Montag, 25. August 2014

Es wird sportlich....Fußballschuhe für SC Freiburg Fan




Zur Zeit geht es bei mir recht sportlich zu...naja...zumindest was die Torten angeht...grins...
Dabei versuche ich  Torten die mit einem Logo versehen werden sollen, noch zusätzlich mit einem kleinen Highlight zu schmücken. Sei es ein Fußball, Handschuhe oder wie bei der heutigen Torte mit Schuhen.



Vor einiger Zeit habe ich mir ein Set aus Ausstechern besorgt, mit denen man mit etwas Geschick kleine süße Fußballschuhe modellieren kann. Die Schuhe bestehen zusammen aus ca. 18 Teilen...man könnte also durchaus sagen, das ich bin unter die Schuhmacher gegangen bin.




Die Torte hatte einen Durchmesser von 20cm und darin verbarg sich ein Schokobiskuit, eine Schokomousse und die Torte habe ich dann vor dem Eindecken mit Massa Ticino Tropic mit einer Schoko-Ganache eingestrichen.






Ich wünsche nun dem jungen Herren noch einen schönen Geburtstag und hoffe das er auch was von der Torte abbekommen hat ..lächel...

Sonntag, 24. August 2014

Hochzeitstorte mit Bambus-Schokostäbchen





Love is in the Air ♥.....Hochzeitstorte ist nicht gleich Hochzeitstorte....und Gott sei Dank sind die Geschmäcker verschieden, denn sonst würde ich nicht in den Genuss kommen so viele unterschiedliche Torten herstellen zu können.

Bei Hochzeitstorten denkt man sofort an ein Herz, weiß, rote Rosen, Hochzeitspaar als Figur etc...das muß aber nicht sein.

Die Farben der Torte wurden mir vorgegeben, genauso wie die Schokoladenstäbchen.
Daraufhin habe ich mich nach diesen " Chocolate Cigarillos". wie sie genannt werden, umgeschaut.
Ich hatte ja schon einmal eine Torte mit diesen Cigarillos gemacht, allerdings sollte es dieses Mal nicht die weiß-braune Variante sein, sondern komplett aus weißer Schokolade . Die Cigarillos die ich meistens gefunden habe hatten jedoch nicht die passende Länge und dann bin ich auf diese in Bambus-Optik gestoßen und war sofort begeistert.

Natürlich musste ich das ganze mit der Braut besprechen und als das OK kam habe ich sie auch gleich bestellt und innerhalb von 2 Tagen waren sie dann da.

Beim Auspacken wurde mir sofort klar, das wird nicht einfach diese Stäbchen heile aus ihrer Folie zu entfernen beim Testen brachen auch sofort einige auseinander.

Man musste wirklich sehr behutsam damit umgehen und dann habe ich mich entschieden noch zusätzlich eine 2. Variante ins Auge zu fassen, falls wirklich etwas schief gehen sollte.

Für die untere Torte habe ich einen Schokoladenbiskuit hergestellt und mit einer Schokoladen-Buttercreme gefüllt. Bei der oberen Torte habe ich einen Vanillebiskuit mit Himbeer-Mascarpone-Creme verwendet.



Die Torten habe ich dann zusammengesetzt und mit Sahne eingestrichen. Die Bambusstäbchen habe ich dann doch zum größten Teil aus der Folie entfernt bekommen und konnte sie ohne Probleme an die Torten setzen.

Die Rosen habe ich aus Blütenpaste modelliert, mit Puderfarbe bestäubt und unter Wasserdampf fixiert.Auf die kleine Torte habe ich eine weiße Schokoladenplatte gelegt und die Rosen dann darauf befestigt.

Um die Torten habe ich noch ein fliederfarbenes Papierband gebunden und die freien Flächen noch mit weißen Schokoraspeln bestreut.


Dem Brautpaar wünsche Ich für die Zukunft Alles Liebe und Gute und es hat mich gefreut eine   ?Nicht-Klassische-Hochzeitstorte" herstellen zu dürfen!!



Sonntag, 10. August 2014

Borussia Dortmund Trikot




Die Fußball-Torten häufen sich :)....

Diese Torte war für eine junge Dame die, wie unschwer zu erkennen , ein großer Borussia Dortmund Fan ist. 
Trikot´s hatte ich bisher noch nicht so oft und so war dies mal wieder eine willkommene Abwechslung zu den anderen Fußball-Torten.

Leider war es an diesem Tag sehr heiß und die Luftfeuchtigkeit war auch sehr hoch, so das ich alle Hände voll zu tun hatte um die Torte glatt einzudecken. Selbst mein geliebter Massa Ticino Tropic hatte da zum ersten Mal seine Probleme.

Die Schriftzüge und das Puma-Logo habe ich auf Fondantpapier ausgedruckt, zugeschnitten und auf das Trikot geklebt.

Und eines kann ich Euch schonmal verraten....weitere Trikot´s folgen :)


Donnerstag, 31. Juli 2014

♥ Zimtschnecken mit Himbeeren ♥ ...ich bin verliebt!!

Die letzten Tage hat sich bei uns die Sonne ganz schön rar gemacht und die Temperaturen sind auch etwas zurückgegangen.
Als ich dann gestern so nach draußen schaute und es in Strömen regnete kam mir die Idee doch mal wieder leckere Zimtschnecken zu backen.
Der Teig war schnell gemacht und als ich diesen in mein wohl temperiertes Wasserbett zum gehen gestellt hatte ( ja ihr habt richtig gelesen ), fiel mir ein das ich ja noch jede Menge Himbeeren im Gefrierschrank hatte.
Hefeteig...Zimt...Himbeeren....das wäre doch mal was völlig neues....und meine Geschmacksknospen sprangen schon Amok.

Ich habe die gefrorenen Himbeeren etwas mit Speisestärke bestäubt und diese dann auf dem Hefeteig verteilt. Das einrollen mit aufgetauten bzw frischen Himbeeren gestaltet sich sicherlich etwas einfacher, aber es hat dennoch gut funktioniert.

Als ich den Kuchen dann endlich im Backofen hatte und mir nach einiger Zeit dieser verführerische Duft in die Nase stieg....da wusste ich schon...das wird ein Gaumenschmaus.

Und so war es dann auch!!! Wir haben ihn noch lauwarm gegessen...einfach herrlich.
Man kann die Schnecken mit Puderzucker bestäuben oder mit einem Puderzucker-Guss besprenkeln so wie ich es gemacht habe.

Die Menge reicht für eine 26er Springform, man kann sie ohne Probleme verdoppeln und in einer größeren Form backen. Frisch schmecken sie natürlich am besten, aber ich habe heute noch die restlichen Stückchen verdrückt und die waren immer noch sehr sehr lecker.
 





Zutaten für eine 26er Springform

300g Mehl
1 EL Trockenhefe
1 Ei
70g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
60g weiche Butter
120ml lauwarme Milch

50g flüssige Butter
80g brauner Zucker
1/2 TL Zimt
250-300g gefrorene oder frische Himbeeren
1 gehäufter TL Speisestärke

Für den Hefeteig das Mehl mit der Trockenhefe in eine Rührschüssel geben. Zucker, Vanillezucker, Ei Butter und Milch dazugeben und zu einem glatten Teig verkneten.
Den Teig gut 1 Std an einem warmen Ort gehen lassen, bis er sich sichtbar vergrößert hat.

Den Backofen auf 200°C vorheizen ( Ober-/Unterhitze )

Eine 26er Springform am Boden mit Backpapier belegen, den Rand einfetten.

Den Hefeteig zu einem langen Rechteck ausrollen und mit  flüssiger Butter einpinseln. Den braunen Zucker mit Zimt vermischen und gleichmäig auf dem Teig verteilen.
Die Himbeeren in eine Schüssel geben, mit der Speisestärke vermengen und auf dem Teig verteilen.
Von der langen Seite her vorsichtig aufrollen, in ca.3 cm dicke Scheiben schneiden und in die Springform setzen. Mit der restlichen flüssigen Butter bestreichen und abgedeckt nochmals 30 Min an einem warmen Ort ruhen lassen.



Dann im vorgeheizten Backofen ca. 25 Min. goldgelb backen.
Schnecken aus der Form nehmen und etwas auskühlen lassen.

Für die Puderzuckerglasur 50g Puderzucker mit 20g flüssiger Butter und etwas Milch cremig verühren und mit Hilfe eines Teelöffels den Kuchen damit besprenkeln.