Dienstag, 19. Januar 2010

Anleitung Chocolate Transfer/Tortenaufleger aus Schokolade

Schokolade ist nicht nur lecker, nein man kann damit auch wunderschöne Bilder herstellen und diese für Torten und Co. verwenden. Hier habe ich Euch eine Anleitung, viel Spaß beim ausprobieren!

Material:

Vollmilch-/Zartbitter-Schokolade
weiße Schokolade
Puderfarben oder andere fettlösliche Farben
Glasplatte oder glatte, ebene Kuchenplatte
Teelöffel
Backpapier
Zahnstocher
Palmin



1. Das gewünschte Motiv auf die richtige Grösse ausdrucken. Das Motiv wird nachher spiegelverkehrt sein, also darauf achten das man das Motiv evt. vor dem ausdrucken mit Hilfe eines Bildbearbeitungsprogrammes dreht. Das Motiv auf eine glatte Platte legen( ich verwende eine Glasplatte) und festkleben. Ein Stück Backpapier darüber legen und ebenfalls festkleben.



2. Zuerst werden die Konturen aufgemalt. Dazu schmelze ich Vollmilch- oder Zartbitterschokolade, und gebe sie in einen Gefrierbeutel mit aufgesteckter Lochtülle (1mm)Mit etwas Abstand zum Backpapier die Tülle ansetzen und zügig die Linien nachfahren. Man sollte nicht zu viel Druck auf den Beutel ausüben müssen, die Schokolade sollte leicht herausfließen, so entstehen schöne gerade Linien. Wenn die Konturen aufgespritzt sind, trocknen lassen.



3. Zum Ausfüllen des Motives weiße Schokolade schmelzen und mit Puderfarben( ich verwende hauptsächlich Sugarflair-Puderfarben) einfärben. Bitte keine Flüssigfarben oder Pastenfarben verwenden und wenn dann sollten es fettlösliche sein) einfärben. Evt. etwas Palmin dazugeben damit sie geschmeidiger und gießfähig wird.



4. Mit Hilfe eines Teelöffels die eingefärbte Schokolade auf das Motiv geben, mit einem Zahnstocher verteilen. Die Schokolade bis an die Konturen ziehen. Von unten leicht gegen die Platte klopfen, so verteilt sich die Schokolade noch ein wenig und entstandene Luftblasen verschwinden.



5. Wenn alle Teile ausgefüllt sind trocknen lassen. Man kann die einzelnen Bereiche auch zwischendurch antrocknen lassen, so stellt man sicher das sich die Farben nicht vermischen.



6. Zum Schluß wird das fertige Motiv noch einmal komplett mit Schokolade bestrichen um das ganze stabiler zu gestalten. Trocknen lassen.



7. Um das Motiv ohne Makel von der Platte zu nehmen, verwende ich eine andere Platte, lege diese vorsichtig auf das Motiv, drehe alles zusammen um und ziehe dann das Backpapier vom Motiv ab. Nie das Motiv vom Backpapier ziehen, es könnte trotz Verstärkung brechen. Ich ziehe das Backpapier meist erst kurz bevor ich es auf die Torte lege, ab.





Kommentare:

♥ Die Frittenklöpplerin ♥ hat gesagt…

Wie cool ist das denn?????

Und damit ich dich wieder finde, setze ich mal einen Link in meinem Imbiss :)

Grüßle

süße-hex hat gesagt…

das finde ich richtig klasse !!!! danke für die anleitung. grüßle karin

brotdose hat gesagt…

Wow, was für eine tolle Anleitung! Vielen Dank.
Ich habe in zwei wochen einen Roboter-Kindergeburtstag, vielleicht trau ich mich mal an sowas ran. Gibt's die Farbe auch in silber?

Zellenradschleusen hat gesagt…

hallo

die idee finde ich auch total super und die anleitung ist super erklärt. ich denke ich werde das mal für meinen eigenen geburtstag merken und mir auch sowas schönes machen.

gruss

Dolce hat gesagt…

Vielen Dank für die vielen Tipps und die tolle Anleitung, ich bin begeistert. Das ist perfekt für den nächsten Kindergeburtstag!

josephine13 hat gesagt…

Hallo!

Danke für deine tolle Anleitung. Eine Frage habe ich aber noch: Wie schmilzt du die Schokolade? Über einem Wasserbad? Wenn ja, viele schreiben, man soll sie nicht zu heiß schmelzen. Wie weiß ich denn, wann es zu heiß ist ?

Vielen Dank und lg,
josephine13

medusa303 hat gesagt…

Hallo!
Ja vielen lieben Dank für die tolle Anleitung!
Eine Frage hätte ich jedoch dazu - mit was trägst du die Konturen bei deinem Transfer auf? Mit einem Dressiersack? Kannst du vielleicht dein Geheimnis verraten um beim Absetzen von Linien nicht einen Klecks hinzubekommen - arbeite ich vielleicht mit zu weicher Schokolade - sollte ich sie nach dem Erwärmen etwas auskühlen lassen, damit sie nicht mehr so dünnflüssig ist?
Vielen Dank im Voraus für deine Antwort!
Lg,
Nici

Sandra hat gesagt…

Hallo Nici,

also die Konturen trage ich mit Hilfe eines Gefrierbeutels auf :)...einfach eine kleine Ecke abschneiden. Kleine Lochtüllen sind dafür natürlich auch bestens geeignet..diese gibt es ja in verschiedenen Größen.

Lg Sandra