Mittwoch, 12. Oktober 2011

Kürbis schnitzen







An Halloween  kann man sich in Sachen Dekoration ja so richtig austoben. Bisher habe ich Kürbisse immer nur ausgehöhlt und dann irgendein Fransengesicht ausgeschnitten, Teelicht rein und fertig. Auf einer amerikanischen Seite bin ich dann auf das Schnitzen von Kürbissen gestossen und diese Art der Verzierung hat mir super gut gefallen. 

Also ab in den Baumarkt, einen Satz Schnitzwerkzeug besorgt und schon konnte es losgehen. Man kann sich eine beliebige Vorlage ausdrucken, dieser wird dann auf den Kürbis geklebt mit einer Nadel die Konturen durchstechen. Und danach wird geschnitzt. Es ist  eine heiden Arbeit, aber die lohnt sich wirklich. 

Ausgehöhlt habe ich den Kürbis erst als ich das Motiv komplett fertig geschnitzt hatte, damit ich sehen konnte wieviel von der inneren Wand stehen bleiben muß. Mit einem Teelicht oder auch einer größeren Kerze versehen ist es der Hingucker schlechthin.

Kommentare:

VaLeNtInA hat gesagt…

Wow, es ist sooo cool geworden! Ich will auch! Ich werde es dieses Jahr auch versuchen!
LG
Valentina

Sandra hat gesagt…

Das sieht ja toll aus! Jetzt kann Halloween kommen! ;-)