Dienstag, 29. November 2011

Keks-Schlitten....Anleitung

Seit ich mit den Schlitten vor 2 Jahren angefangen habe komme ich in der Adventszeit nicht mehr drum herum welche zu backen und zu verschenken. Man kann sie mit Keksen füllen oder zum Nikolaus mit anderen Süßigkeiten, als Pralinenschale machen sie sich auch sehr gut. Der Keksteig lässt sich wunderbar verarbeiten und ich habe bisher keinen anderen Teig verwendet, da dieser sehr stabil ist. Man kann in den Teig aber noch Zimt oder Orangen-bzw Zitronenschale geben, da sind den Geschmäckern keine Grenzen gesetzt :)





Zutaten für den Keksteig:

400g Mehl
200g Butter
200g Zucker
1 Pck. Vanillezucker(eigene Zugabe)
1 Ei

Zutaten Eiweiß-Spritzglasur

2 Eiweiß
500g Puderzucker
evt. Zitronensaft oder Wasser

Material:

Puderfarben
Zahnstocher
Holzplatte
Spritzbeutel/Stern-/Lochtülle
Topf
Zucker

1. Die Zutaten für den Teig verkneten, und gut 4-5 mm ausrollen. Die Vorlagen ausschneiden und auf dem ausgerollten Teig verteilen, mit einem Messer ausschneiden und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 8-10 Minuten backen. (Ich schau immer das die Kekse nicht zu dunkel werden) Auskühlen lassen.




2. Für die Eiweiß-Spritzglasur das Eiweiß in eine saubere, fettfreie Rührschüssel geben. Auf höchster Stufe kurz verquirlen(nicht steif schlagen!) Dann soviel Puderzucker dazugeben bis eine glatte feste Masse entstanden ist(mit dem Löffelrücken auf die Glasur drücken und hochziehn, die entstandene Spitze sollte stehen bleiben). Die Masse zum einfärben in Schüssel aufteilen. Und bis zum Gebrauch mit Klarsichtsfolie abdecken und im Kühlschrank aufbewahren.

3. Nun gebe die gewünschte Pulverfarbe zu der Eiweiß-Masse, zusätzlich noch einige Spritzer Wasser bzw Zitronensaft, damit die Glasur etwas geschmeidiger wird und sich besser auftragen lässt. Mit den Farben sparsam umgehen, wenn man sie nochmals kühl stellt ziehen die Farben meist noch sehr gut nach!

4. Mit Hilfe eines Teelöffels eine Portion der Eiweiß-Masse auf den Keks geben und mit einem Zahnstocher verteilen. Am Rand lasse ich noch ca.3-4mm Platz. Die fertig bezogenen Kekse leicht auf die Arbeitsfläche klopfen(damit Luftblasen entweichen können) und trocknen lassen. Ich lasse die Kekse meist einen halben Tag trocknen.




5. Für die Verzierung habe ich ebenfalls einen Zahnstocher zur Hilfe genommen, diesen in weiße Glasur getunkt und Punkte am Rand aufgebracht. Man könnte dies auch mit einer feinen Lochtülle machen. Trocknen lassen.



6. Um die Schlitten zusammenzusetzen löse ich etwas Zucker in einem Topf auf. Etwas von dem aufgelösten Zucker an die Ränder der Schlitten geben und schnell auf die Holzplatte drücken.!! Dabei ist wirklich Vorsicht geboten, man kann sich leicht verbrennen!! So die Teile zusammensetzen und antrocknen lassen.

7. Von der festen Eiweißglasur, evt. nochmals anrühren, in einen Spritzbeutel mit Sterntülle geben und den Schlitten damit umrahmen bzw verzieren. Die restliche Platte kann auch damit bestrichen werden und nach Lust und Laune verzieren.






Ps. leider habe ich keine Bilder vom Zusammensetzen, aber ich denke das kann man sich ganz gut vorstellen Man kann auch nur die Seitenteile der Schlitten als "große" Kekse backen und diese verziert verschenken.

Hier noch die Vorlagen:


Die Vorlage habe ich aus einem Bastelforum, man findet immer irgendwas das man umfunktionieren kann :). Die Form der Seitenteile habe ich noch etwas verändert

Kommentare:

Nina hat gesagt…

Oh, Deine Schlitten sehen soo schön aus! Tolle Idee, habe ich bisher noch nie irgendwo gesehen :)

Liebe Grüße

Nina

Sarah's Krisenherd hat gesagt…

Coole Idee!
Am tollsten finde ich, dass du die "Schnittmuster" zur Verfügung stellst.
LG Sarah

Barbara hat gesagt…

Wow, super Idee! Das ist echt mal was anderes. Finde ich klasse, kommt bestimmt überall gut an.

Laura hat gesagt…

eine sehr schöne idee!!:) &wie hübsch verziert die schlitten sind.

Susi hat gesagt…

Hallo,
über Umwege und Zufälle bin ich hier gelandet und finde diese Keksschlittenidee einfach umwerfend und werde daher auch einige Schlitten selbst produzieren! ;-)

Toll! :-)

Liebe unbekannte Grüße
Susi

Monika Müller hat gesagt…

wow, was für eine tolle Idee.. die muss ich mir unbedingt klauen hihi..

echt genial..

lg
Moni vom Küchenfieber

Sandi´s Süsse Welt hat gesagt…

Huhu,

danke dir....aber gerne doch!!! :)) und viel Spaß :)

Lg Sandra