Dienstag, 11. Januar 2011

Donuts mal anders

Jeder kennt diese leckeren fluffigen Ringe, die entweder mit einer schönen dicken Schokoladen-oder Puderzuckerglasur überzogen sind...ja ich liebe sie auch...Die originalen Donuts werden aus einem Hefeteig hergestellt und in heißem Fett ausgebacken. Ich halte mich gerne an den Spruch: "Öfter mal was Neues" und habe bei diesen Donuts einen Sahne-Teig verwendet, mit dem ich bisher immer sehr leckere und fluffige Ergebnisse bekommen habe. Dieses Rezept von mir ist schon etwas älter, dennoch möchte ich es euch nicht vorenthalten.




Zutaten Rührteig:


240g Mehl
125g Zucker
3 TL Backpulver
2 Vanillezucker
120g Sahne
2 große Eier
5 EL Speiseöl

Die Sahne fast steif schlagen. Den Zucker und Vanillezucker einrühren, die Eier dazugeben und kräftig aufschlagen. Das Öl unterrühren.Das Mehl mit dem Backpulver mischen und unterrühren.
Den Teig in ein gefettetes Donutblech füllen (zur Hälfte) und im vorgeheizten Backofen bei 180°C 15-20 Minuten backen. Stäbchenprobe. In der Form etwas abkühlen lassen, herausstürzen.

Die Donuts halbieren, am besten mit einem Tortenschneider!

Zutaten Schokocreme:


500ml Milch
1 Pck. Puddingpulver Schokolade
70g Zucker
400g Sahne
6 Blatt Gelatine

Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Puddingpulver und Zucker mischen und mit 4 EL der Milch anrühren. Restliche Milch aufkochen. Das angerührte Puddingpulver einrühren, kurz aufkochen. Vom Herd nehmen und die ausgedrückte Gelatine darin auflösen. In eine Rührschüssel umfüllen, mit Klarsichtsfolie abdecken und auskühlen lassen.

Sahne steif schlagen und unter den ausgekühlten Pudding heben, nochmals etwa 30 Minuten kalt stellen.
Puddingcreme in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und die unteren Donuthälften damit bespritzen. Obere Hälften aufsetzen mit Schokolade und Puderzucker verzieren. Bis zum Verzehr kalt stellen.

Donnerstag, 6. Januar 2011

Schokoladen-Bananen-Brot

...Hefekuchen mit Banane und Schokolade hört sich einfach nicht so toll an...
Mittlerweile wissen ja viele das ich gerne Neues ausprobiere, man darf es ruhig experimentieren nennen. Ich muß zugeben ab und zu geht etwas daneben, aber immer öfter kommen solche Köstlichkeiten,  wie dieses Schokoladen-Bananen-Brot dabei heraus.



Zutaten:

425g Mehl
50g Zucker
60g Butter
1 Pck. Trockenhefe
1 Ei
100ml Milch
50ml Sahne
1 sehr reife Banane

Belag:

3 El Nutella

Zum Bestreichen:

1 Eigelb, 1 EL Wasser

Für den Hefeteig, Mehl, Zucker, Butter und Ei in eine Rührschüssel geben. Die Trockenhefe dazugeben. Die Banane fein pürieren, so dass keine Klümpchen mehr zu sehen sind und ebenfalls dazugeben. Die Sahne mit der Milch erwärmen und alles zusammen zu einem glatten Teig verkneten.( Ich lasse ihn gut 4-5 Minuten mit der Maschine verkneten.

Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort gut 1-2 Std gehen lassen.

Dann auf einer bemehlten Fläche ausrollen, sollte er noch sehr kleben noch etwas Mehl unterkneten, aber nicht zu viel!

Nutella auf dem Teig verstreichen (am besten einen Löffelrücken mit heißem Wasser abspülen, so streicht es sich leichter). Man kann den Teig nun einfach zusammenrollen und zu einem Zopf verarbeiten, so wie man es gewöhnt ist. Diesen dann mit der Eigelb-Wasser-Mischung bestreichen und im vorgeheizten Backofen bei 175°C.30-35 Minuten backen.

Für die "Bastler" unter uns habe ich hier noch eine kurze Anleitung wie man dieses tolle Muster in das Brot bekommt. Hierbei gilt: Falten, Falten, Falten
So wie bei allen anderen Bilder, einfach anklicken zum Vergrössern!



Mittwoch, 5. Januar 2011

Ich bin baff :))

..wie immer schaue ich in meinen Blog und trau meinen Augen nicht.

...mir wurde der "Liebster Blog Award" verliehen und das gleich von 2 netten Damen!!!


ich freue mich rießig
verliehen von TRUDE
und von CHRISTINA
Vielen lieben Dank dafür!! Ich bin immer noch ganz baff und freue mich wie ein kleines Kind!!!
Gerne gebe ich diese Auszeichnung weiter, und zwar an folgende Blogs:


Dir wurde der Award verliehen und du möchtest ihn gerne weitergeben?

Poste das Liebster-Blog-Bild  und die Anleitung (der Text den du gerade liest). Außerdem solltest du zum Blog der Person verlinken, die dir den Award verliehen hat & sie per Kommentar in ihrem Blog informieren, dass du den Award annimmst & ihr den Link deines Award Posts da lassen. Danach überlegst du dir 3- 5 Lieblingsblogs, die du ebenfalls in deinem Post verlinkst & die Besitzer jeweils per Kommentar – Funktion informierst, dass sie getaggt wurden und hier ebenfalls den Link des Posts angibst, in dem die Erklärung steht.
Liebe Bloggerinen: Das Ziel, dieser Aktion ist, dass wir unbekannte, gute Blogs an’s Licht bringen, deswegen würde ich euch bitten keine Blogs zu posten, die ohnehin schon 3000 Leser haben, sondern talentierte Anfänger & Leute, die zwar schon ne Weile bloggen, aber immer noch nicht so bekannt sind.