Montag, 28. Februar 2011

Geschenkset zum Vernaschen



Wie heisst es so schön?..das Auge isst mit...gesagt getan. Für eine Naschkatze habe ich dieses Set zusammengestellt. Es besteht aus leckeren Schoko-Cookies, einem Schokoladenlikör und Kaffeepralinen. Die Rezepte dazu werde ich euch die nächsten Tage vorstellen. Natürlich musste ich auch die Kombination aus Likör und Keksen testen und die ist wirklich himmlisch.

Donnerstag, 10. Februar 2011

Cinnamon Roll Cheesecake....





Auf diesen Kuchen wurde ich bei Chefkoch aufmerksam. Er klingt nicht nur interessant, die Zubereitung ist auch schnell und unkompliziert. Habe dann ein wenig das Internet durchforstet und bin auf dieses Rezept gestossen. Hab einige Zutaten hinzugefügt bzw von der Menge verändert und mit dem Endergebnis bin ich mehr wie zufrieden. Der Teig erinnert an einen Hefeteig ,bitte nicht erschrecken wegen der Menge, der Teig geht noch wunderbar auf

Zutaten Rührteig:

240g Mehl
2 TL Backpulver
150g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
55g Butter
1 Ei 
125ml Milch

Zutaten 1. Belag:

450g Mascarpone 
100g Zucker
3 Eier
1 Pck. Vanillepudding-Pulver

Zutaten 2. Belag

75g Butter
80g Zucker
2 TL Zimt
115g gemahlene Mandeln oder Haselnüsse

Den Backofen auf 175°C vorheizen (Ober-/Unterhitze)

Für den Teig die Butter schmelzen und abkühlen lassen. Butter mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Das Ei unterrühren. Mehl mit Backpulver mischen und abwechselnd mit der Milch unter die Butter-Zucker-Ei-Mischung rühren. Es entsteht ein zäher Teig.

Für den 1. Belag Mascarpone, Zucker, Eier und Puddingpulver zu einer cremigen Masse verrühren.
Für den 2. Belag Butter schmelzen. Mandeln bzw Haselnüsse, Zucker und Zimt vermischen, die Butter dazugeben und alles verrühren.

Eine 26er Springform am Boden mit Backpapier auslegen, den Rand einfetten. Die Hälfte des Teiges auf dem Boden verteilen, glatt streichen. Dann die Mascarponecreme darüber gießen. Mit einem Teelöffel die Mandelmasse und den restlichen Teig darauf verteilen. Das Ganze dann mit Hilfe einer Gabel, wie bei einem Marmorkuchen, durchziehen und ca. 50 Minuten backen. 

Den Rand der Springform sofort lösen, Kuchen etwas abkühlen lassen und den Boden entfernen.

Ich habe wie bei dem Rezept ein Cream Cheese Frosting hergestellt und dieses auf dem Kuchen verteilt. Wer es nicht mag kann auch einfach Puderzucker darüber streuen, schmeckt genauso lecker.

Montag, 7. Februar 2011

Zum Valentinstag



Bald ist wieder Valentinstag und eigentlich wird dieser Tag bei uns nicht großartig zelebriert, aber die ein oder andere kleine Leckerei gibt es dann doch. Diese Herzen sind schnell gemacht und können mit der jeweiligen Lieblingsmarmelade gefüllt werden. Bei uns ist das Himbeer-bzw Erdbeermarmelade.

Zutaten Knetteig:

375g Mehl
1 TL Backpulver
180g Zucker
20g brauner Zucker
1 Pck. Vanillezucker
250g Butter
125g gemahlene Mandeln oder Haselnüsse

Himbeermarmelade oder andere Marmelade


Die Zutaten für den Teig miteinander verkneten. Die Hälfte des Teiges auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen. Herzen ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.  Im vorgeheizten Ofen bei 180°C ( Ober/-Unterhitze) ca. 8-10 Minuten backen. Aus der anderen Hälfte des Teiges ebenfalls Herzen ausstechen und mit einem kleinen Ausstecher Herzen oder Kreise daraus ausstechen und ebenfalls backen.

Die Herzen auf einem Küchenrost abkühlen lassen.

Die erste Hälfte der Herzen mit Marmelade bestreichen. Die Herzen mit "Loch" mit Puderzucker bestäuben und auf die anderen setzen. Trocknen lassen.

Mittwoch, 2. Februar 2011

Vanille-Schnitten

Ich habe immer einige Rollen Blätterteig im Gefrierfach, da sich ab und an doch kurzfristig Besuch anmeldet und Kuchen und Co. dann doch etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen. Diese Schnitten gehen schnell und schmecken wirklich herrlich. Sie sollten allerdings frisch verzehrt werden, da der Blätterteig durch die Creme mit der Zeit weicher wird.


Zutaten für ca. 8 Stück

1 Rolle frischer Blätterteig (275g, Kühlregal)

1 Eigelb
1 TL Milch

Für die Creme:

375ml Milch
1 Pck. Vanillepudding-Pulver
2 Blatt Gelatine
200g Schlagsahne
40g Zucker

Den Blätterteig ausrollen und in 8 Rechtecke zurechtschneiden. Das Eigelb mit der Milch verquirlen und die Rechtecke damit dünn bestreichen. Im vorgeheizten Backofen bei 220°C ca. 20-25 goldbraun backen. Die Teilchen aus dem Backofen nehmen, auf ein Kuchenrost setzen und abkühlen lassen. Mit einem Brotmesser die Teilchen halbieren. 

Für die Vanillecreme die Gelatine einweichen. 375 ml Milch in einen Topf geben (3 EL abnehmen) und zum Kochen bringen. Puddingpulver mit  Zucker und 3 EL Milch anrühren. Die Milch vom Herd nehmen, Puddingpulver einrühren, nochmal kurz aufkochen und dann die ausgedrückte Gelatine darin auflösen. Den Pudding in eine Schüssel geben und erkalten lassen. Mit Klarsichtsfolie abdecken, damit keine Haut entsteht.

Dann den Pudding mit dem Rührbesen kräftig durchrühren, Schlagsahne steif schlagen und unter den Pudding rühren. Die Creme nochmals 1 Std kalt stellen und dann mit Hilfe eines Spritzbeutels mit Sterntülle die Böden der Blätterteigteilchen bespritzen, Deckel aufsetzen und mit Puderzucker bestäuben.