Montag, 19. März 2012

Mein 1.Mal......Baklava



Ja ich gebe es zu..ich bin wirklich eine Naschkatze..oder hat jemand hier auf meinem Blog je was anderes gesehen? :)) Hab schon länger mit diesem türkischen Gebäck geliebäugelt ...entweder man liebt es oder man mag es nicht. Ich habe mich dann durchs Netz gewühlt und viele Rezepte gefunden..die Mengen an Zucker waren  selbst mir als Zuckerliebhaberin  dann doch etwas zu viel des Guten..also habe ich kurzerhand selbst ein Rezept kreiert...Vorsicht!! Immer noch viel Zucker, aber so das Frau und Mann es ohne Probleme überleben können :)..was man natürlich bei den anderen Rezepten auch tut :)

Und als ich dann noch beim Einkaufen zufällig diesen fertigen Yufkateig entdeckt habe, war es um mich geschehen und habe mich sofort auf die Zubereitung gestürzt. 


Zutaten:

2 Pck. Yufkateig (je 250g , insgesamt 20 Teigblätter)
250g gemahlene Mandeln
100g gehackte Mandeln
1/2 TL Zimt
200g geschmolzene Butter
50g Zucker
1 Vanillezucker

100g Honig
125ml Wasser
150g Zucker

Eine Auflaufform einfetten. Den Backofen auf 200°C  (Ober-/Unterhitze) vorheizen
Die gemahlenen und gehackten Mandeln mit dem Zucker, Vanillezucker und Zimt vermischen.
Die Teigblätter auseinanderrollen.
Nacheinander ein Teigblatt in die Form legen, dabei jedes einzelen mit Butter bepinseln. Nach 5 Blättern 1/3 von der Nussmischung darüber streuen. Mit den restlichen Blättern und der Nussmischung genauso verfahren. Die letzte Schicht Teigblätter mit Butter einpinseln und mit einem scharfen Messer kleine Rechtecke schneiden. Im Backofen ca.25-30 min. goldgelb backen.


In der Zwischenzeit den Zucker mit Honig und Wasser aufkochen und in ca. 10-15 Min zu einem Sirup einköcheln lassen.


Das fertige Baklava nach dem Backen sofort mit dem heißen Sirup gleichmäßig übergießen. Auskühlen lassen.


Mir persönlich hat es noch lauwarm am besten geschmeckt, dazu gab es eine Kugel Vanilleeis...auf die paar Kalorien kam es dann doch nicht mehr darauf an :))

Kommentare:

Nicky hat gesagt…

Das sieht so lecker aus ,gegessen habe ich so was noch nicht,aber dieser Anblick lockt zum nachmachen.
LG.Nicky

DieRaupeNimmersatt hat gesagt…

Sieht super aus!
Ich mache Baklava seitdem ich denken kann (aber irgendwie noch nicht seitdem ich blogge). Bin nämlich halbe Türkin :-)
Unser Familienrezept ist mit Walnüssen und in den Sirup tun wir für den Geschmack immer noch 3 Nelken. Schmeckt aber ohne bestimmt auch sehr gut. Übrigens esse ich Baklava auch am liebsten mit einer Kugel Vanilleeis^^

Sandra hat gesagt…

Hallo :)

Dankeschön!!

Mit Nelken werde ich das beim nächsten Mal auch versuchen, das klingt auch sehr gut.

Lg Sandra