Donnerstag, 5. Juli 2012

Meine Dampfnudeln

In meiner Kindheit habe ich sie schon geliebt, damals hat sie mein Opa immer gemacht und ich konnte nie genug davon bekommen. Heute ist es nicht anders und ich freue mich das mein Sohnemann genauso verrückt nach diesen leckeren Hefeknödeln  ist wie seine Mutti :))

Ich habe schon sehr viele Varianten ausprobiert...als Füllung verwende ich gerne selbstgemachte Marmelade, Marzipan oder Schokolade. Vanillesoße ist ein MUSS!!...das passt einfach perfekt und mit Zimt und Zucker bestreut oder mit karamelisierten Nüssen oder Semmelbröseln ein Hochgenuß!

 Wichtig ist wirklich den Teig 2 Mal gehen zu lassen. so werden sie schön groß und luftig. Es kann schon mal vorkommen das sie an den Deckel stossen :)...





Zutaten für ca. 6 große Dampfnudeln

500g Mehl
1 Pck. Trockenhefe
50g Zucker
30g MArgarine/Butter
1 Prise Salz
2 Eier
225g Milch

Mehl mit Zucker und Trockenhefe vermischen. Margarine/Butter ins Stückchen dazugeben. Eier und Salz dazugeben. Milch erwärmen und untermengen. Alles zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Zugedeckt gehen lassen bis er doppelt so hoch ist. 



Aus dem Teig kleine Kugeln formen(Nektarinengrösse )auf ein bemehltes Backblech setzen(ich lege zusätzlich noch ein Backpapier drunter). Zugedeckt nochmals an einem warmen Ort gehen lassen bis sie sich sichtbar vergrössert haben.


 In eine beschichteten Pfanne soviel Milch hineingeben das der Boden bedeckt ist. 1 TL Butter dazu, Milch aufkochen und die Hefeklöße hineinsetzen.(eng aneinander so dass die Pfanne voll wird) Auf die kleinste Stufe zurückschalten, Deckel daraufgeben und 30 Minuten dampfen lassen. Deckel bitte nicht vorher öffnen! 

Mein Opa hatte am Boden immer eine schöne Kruste, ich persönlich mag es lieber wenn sie nicht ganz so kross sind, so lassen sie sich besser schneiden.

Kommentare:

Schokolia hat gesagt…

Ich liebe Dampfnudeln. Die sehen ja super aus. Ich kenne die aber nur so, dass die in Wasserdampf gehängt werden. Haben die in der Pfanne nicht einen "harten" Boden? Muss man Milch nachgießen?
Die mache ich auf jeden Fall auch mal nach ... danke für das Rezept.
LG
Petra

Sandi´s Süsse Welt hat gesagt…

Hallo,

also mein Opa hat sie immer so lange drin gelassen bis die Milch schon fast weg war, der Boden war dementsprechend braun und hart :)...ich bevorzuge die weichere Variante, nachgießen muß man nicht...die angegebene Dampfzeit reicht aus das der Boden zwar fest aber nicht zu dunkel und zu hart wird...wichtig ist eben das dampfen bei geringer Hitze.

Lg Sandra

Anonym hat gesagt…

Schokolia du kannst garkeine Milch nachgießen, dann müsstest du ja aufmachen und davon ist dringendst abzuraten! ;) lg andrea

Rosi hat gesagt…

super lecker. ich mag es, wenn der boden knusprig ist. dazu geb ich zuerst zucker in die milch, bevor ich die dampfnudeln reinsetze. das wird dann wir karamell.... yummiiiii

Susi hat gesagt…

Liebe Sandi,
deine Rezepte sind so bodenständig und superlecker... genau deshalb liebe ich dein Blog! Und gerade deshalb habe ich ihn auch unter meine fünf liebsten überhaupt gewählt.--- alles weitere gibt's hier: http://susisbakery.blogspot.co.at/2012/07/liebster-blog-favorite-blog.html
süße Grüße,
Susi =)