Freitag, 17. August 2012

Step by Step Anleitung....Gerbera aus Blütenpaste

Da ich kürzlich mal meine ganzen Anleitungen, Rezepte und Bilder durchgegangen bin, ist mir aufgefallen das ich Euch etwas unterschlagen habe...ja ich schäme mich immer noch :))... 

Da ich sehr viele Blumen etc. aus Blütenpaste modelliere und mich öfter nette Menschen anschreiben, wie ich den solche herstelle, habe ich eine Sammlung an Step by Step Anleitungen von deren Existenz ich zum Teil schon gar nichts mehr wusste :))..Dazu gehört auch eine meiner Lieblingsblumen, die Gerbera,

Die Herstellung ist etwas aufwendig, aber die Arbeit lohnt sich wirklich. 

Wenn Fragen sind, Ihr wisst ja wo ich mich findet :))




Material:

Blütenpaste weiß
Pulverfarben: braun, hellgrün
Pastenfarben: hellorange und je nachdem wie ihr eure Blumen farblich haben wollt, hier: brombeer und orange
Modellierwerkzeuge
Blumendraht
feine Schere oder Pinzette
Gerbera-Ausstecher (10,5cm)
kleiner Daisy-Ausstecher
Skalpell
Pinsel
Glas
Wasser
Klarsichtsfolie oder spezielle Modelliertöpfchen 
Für den Blütenstempel das Ende eines Blumendrahtes umknicken und zu einem T formen. Ein Stück hellorangene Blütenpaste zu einer Kugel formen, das T-Stück leicht mit Wasser befeuchten und die Kugel daraufstecken. Die Kugel flach auf die Arbeitsplatte drücken und am Draht unten andrücken.



Mit der Schere oder der Pinzette von aussen nach innen in kurzen Abständen einschneiden bzw knipsen. Beiseite legen!





Für die inneren, kleinen Blütenblätter Blütenpaste ausrollen und mit dem kleinen Daisy-Ausstecher Blüten aussstechen und die einzelnen Blättchen abschneiden. Die Enden leicht rundlich formen und dann um den Stempel herum mit Hilfe von Wasser ankleben. Hierzu den Stempel vorher nur ganz leicht mit Wasser bepinseln!
Für die 2. Reihe ein Blättchen versetzt an 2 Blättchen der 1. Reihe setzen.




Für die großen Blüten, Blütenpaste ausrollen und 2 Stück mit dem Gerberaausstecher ausstechen. Die Ränder glätten und mit dem Modellierwerkzeug die einzelnen Blättchen modellieren.

Eine Blüte in ein mit Klarsichtsfolie ausgelegtes Glas oder Becher legen und mit der Kugel des Modellierstabes die Mitte leicht eindrücken. Die Mitte leicht mit Wasser bepinseln und die 2. Blüte daraufsetzen, andrücken.
Den Stempel vorsichtig vom Draht ziehen und ebenfalls leicht von unten mit Wasser bepinseln und auf die Blüten setzen. Leicht andrücken und die Blätter der großen Blüten anordnen bzw. nach oben oder unten biegen. Das geht ganz einfach indem man die Alufolie nach oben oder unten drückt! Die Blume trocknen lassen




Wenn sie oben trocken ist einfach mit der Klarsichtsfolie aus dem Glas nehmen und umgedreht auf die Arbeitsfläche legen, Klarsichtsfolie abziehen und trocknen lassen.

Dann kann der Blütenstempel innen mit brauner und aussen mit hellgrüner Pulverfarbe bepudert werden.
Wer möchte kann auch noch mit den passenden Pulverfarben die Blüten bepudern und kurz unter Wasserdampf halten. So werden die Pulverfarben fixiert!

Nun einfach zusammensetzen indem man die Stempel durch die Mitte der großen Blütensticht, zuvor die Unterseite der Stempel leicht mit Wasser bepinseln und auf die großen Blüten leicht andrücken. Trocknen lassen, fertig! :))





Kommentare:

Myriam hat gesagt…

So was von toll - mir fehlen die Worte!
Schönes Wochenende
Myriam

Anna Purna hat gesagt…

Hallo Sandi,

wir habe den Kinderschuh Award verliehen bekommen und ich möchte ihn gerne an dich weitergeben, da mir Deinen Blog sehr gefällt. In Dein leckeres Titelbild könnte ich jedesmal wenn ich es sehe, gleich hineinbeißen. :-)
Mehr zu dem Award findest du hier http://himmlischesuessigkeiten.blogspot.co.at/2012/08/award.html

Liebe Grüsse
Anna

Anonym hat gesagt…

Danke für die tolle Anleitung, habe gerade drei Gerbera für meine Mutter gemacht, und da war die Anleitung wirklich sehr hilfreich, und meine Gerbera sahen zwar nicht ganz so schön wie Deine aus, haben mir aber trotzdem gefallen... ;)
Das einzige, das bei mir nicht geklappt hatte, war das bestäuben mit der Puderfarbe, da muss ich einfach nochmal üben.

Viele Grüße und 1000 Dank,
Birgit