Dienstag, 13. November 2012

Lebkuchen-Kugeln


Ja so langsam kehrt auch bei mir die Weihnachtsbäckerei ein :))...Pralinen werde ich auch dieses Jahr wieder kiloweise herstellen und darunter ist ein Rezept das ich Euch heute gerne vorstellen möchte....Lebkuchen-Kugeln bzw Pralinen...die Masse kann man genauso gut in Pralinen-Hohlkörper füllen oder eben wie in meinem Rezept zu Kugeln formen und mit Schokolade überziehen.

Das Rezept habe ich vor ca. 4 Jahren zusammengestellt und anstelle von Lebkuchengewürz vewende ich z.B. für Espresso-Pralinen Espressopulver, das ergibt auch eine wunderbare Note und geschmacklich sind sie einfach klasse.




Zutaten für ca. 50 Stück ( je nach Größe der geformten Kugeln )

150g Vollmilch-Schokolade
50g Zartbitter-Schokolade
80g Schlagsahne
50g gemahlene Haselnüsse oder Mandeln
1 1/2 TL Lebkuchengewürz

Zum Überziehen der Kugeln:

Kuvertüre ( Vollmilch )
oder Vollmilchschokolade + Palminfett oder Öl

Die Vollmilch-Schokolade und die Zartbitter-Schokolade klein hacken. Die Schlagsahne über einem Wasserbad erhitzen, vom Herd nehmen, Schokolade dazugeben und verrühren bis die Schokolade geschmolzen ist. Die Haselnüsse bzw Mandeln mit dem Lebkuchengewürz unterrühren und die Masse am besten über Nacht kalt stellen.

Von der Masse mit HIlfe von Teelöffeln kleine Mengen abnehmen und zu kleinen Kugeln formen. Die Kugeln auf Backpapier setzen und ca. 30 min. kalt stellen.

Zum Überziehen die Kuvertüre bzw die Schokolade mit Fett über einem Wasserbad schmelzen und die Kugeln einzeln eintauchen und auf ein Pralinengitter oder Backpapier setzen. Trocknen lassen.

Die Pralinen in einem geschlossenen Behälter an einem kühlen Ort aufbewahren.

Kommentare:

Myriam hat gesagt…

Danke für das Rezept, werde ich sicherlich auch ausprobieren. Lebkuchen habe ich schon gebacken :-) Dir einen süßen Tag Myriam

Dajana hat gesagt…

Ich habe letztes Jahr zum ersten Mal Pralinen selber gemacht und war begeistert. Ich hatte Mozartkugeln gemacht. Lecker!!! Deine Lebkuchen Pralinen klingen auch echt super lecker und einfach.

Kurze hat gesagt…

ohh, wie lecker ist das denn, klingt sogar für mich machbar :o)
die muss ich unbedingt austesten

ganz liebe grüße,
christin

Liv hat gesagt…

Oh man die sehen toll aus!
Die mache ich sicherlich bald mal nach, ich liebe Lebkuchengewürz!

Ganz liebe Grüße :)

Sandi´s Süsse Welt hat gesagt…

Hallo,

danke Euch...:)))bin schon gespannt auf Eure Kreationen :))

LG Sandra

Irene Thut-Bangerter hat gesagt…

Die hören sich ja besonders fein an! Mit Kaffee ist auch eine schöne Idee, ich mag die besonders gerne.
Liebs Grüessli aus der Widmatt
Irene

Melanie hat gesagt…

Also habe sie heute auch gemacht .
Doch weißt du auch wie lange sie haltbar sind ? würde mich mal intressieren .

Sandi´s Süsse Welt hat gesagt…

Hallo....

dankeschön...also die Haltbarkeit ist abhängig von der Lagerung und wie sehr es einem danach gelüstet :))...also prinzipiell kann man sagen schmecken frische Pralinen in der ersten Woche am besten. Sie verlieren mit der Zeit an Geschmack, ich mache sie meist 1 Woche vor Weihnachten und die Beschenkten haben sie noch nach 2 Wochen verspeist...

Lg Sandra

Dajana hat gesagt…

Hallo Sandra, noch eine Frage. Wie hast du die weiße Schokolade auf die Pralinen gegeben? Einfach mit einem Löffel quasi rüber gespritzt? Lieben Dank!

Sandi´s Süsse Welt hat gesagt…

Hallo,

Ich hab die weiße Schokolade in einen kleinen Gefrierbeutel gegeben, eine kleine Ecke abgeschnitten und dann mit schnellen Zügen über die Pralinen gesprenkelt ;)

Lg

Dajana hat gesagt…

Liebe Sandra,

ich habe die Pralinen gemacht. Da sie so lecker sind und ich so begeistert bin habe ich dich und deinen Blog auf meinem Blog www.richtige-ernaehrung.org erwähnt. Liebe Grüße, Dajana

Thomas hat gesagt…

Hallo,

die Pralinen sehen ja wirklich hochprofessionell und lecker aus. Werde ich demnächst mal versuchen.

Viele Grüße
Thomas