Montag, 3. Dezember 2012

Arme Ritter...so einfach und soooo lecker



An diesen kalten Wintertagen geht doch nichts über eine wärmende süße Mahlzeit. 1 Mal die Woche gibt es bei uns ein "Süßschnäblertag" :))...als Hauptgericht eine Suppe und danach eine Süßspeise wie z.B. Dampfnudeln, Grießauflauf, Milchreis...dazu verschiedene Obstsorten.

Letzte Woche habe ich dann, nach langer Zeit, mal wieder "Arme Ritter" gebacken. 

Oma´s und Opa´s werden es zu genüge kennen :) In vielen Ländern gibt es ähnliche Gerichte, wie z.B. in England da wird es "French Toast" genannt, dort werden sie dann oft mit Ahornsirup übergossen,  in Portugal werden sie sogar als traditionelles Weihnachtsgebäck verspeist. 

Man kann sie auch mit Marmelade oder Schokolade füllen, dazu einfach eine Hälfte bestreichen und die andere Hälfte daraufgeben und backen.

Viele verwenden alte Brötchen oder Brot...ich verwende sehr gerne Toastbrot.

Dazu gab es lecker Vanillesoße..man kann Apfel - oder Zwetschgenkompott dazu reichen....mmmmhhhh...ich könnte mich schon wieder ans Werk machen :))

Wer es also noch nicht ausprobiert hat....auf gehts!!!





Zutaten:

150 Milch
1 Vanillezucker
1 Ei
Toastbrot

Zimt -Zucker-Gemisch


Die Toastscheiben zu Ecken schneiden  Zimt und Zucker in einen Suppenteller geben. Die Milch mit dem Ei in einer Schüssel verquirlen und den Vanillezucker dazugeben.

Die Toastscheiben kurz von beiden Seiten(nicht vollsaugen lassen) in die Milch geben und in dem Zimt-Zucker Gemisch wälzen.

Die Toastscheiben in einer Pfanne in heißem Fett goldgelb anbraten und warm servieren.


Keine Kommentare: