Donnerstag, 26. Januar 2012

Himmlische Schoko- Muffins...Cupcakes....egal....schmecken jedenfalls lecker :)



Letzte Woche habe ich mir ja diese tollen Silikonförmchen zuegelegt und heute habe sie endlich eingeweiht. Hierfür habe ich eines meiner Lieblings-Schoko-Rezepte verwendet, das ich bisher nur in einer Springform gebacken habe nur heute dachte ich mir, warum nicht kleine Muffins zaubern.
Die Herstellung geht schnell und einfach und herausgekommen  sind Muffins die aussen knusprig und innen schön fluffig und schokoladig sind...herrlich. Zu den Silikonförmchen kann ich nur sagen : Super!!...nichts hat geklebt und die Muffins sind einwandfrei aus den Förmchen gekommen.



 Zur Zeit verwende ich anstelle von Vanillezucker oder Schote eine Vanillepaste...die ist sehr intensiv und hat einen tollen Geschmack.

Zutaten für 12 Stück:

125g Mehl
1 TL Backpulver
140g Zucker
40g brauner Zucker
1/2 TL Vanillepaste
120g Butter
50g Vollmilch-Schokolade
50g Zartbitter-Schokolade
125ml Milch oder Wasser
10g Kakaopulver
1 Ei
1 EL Schmand oder Creme fraiche

Die Butter, Zucker, Schmand, brauner Zucker, Vanillepaste, Schokolade, Kakaopulver und Milch bzw Wasser in einen Topf geben erwärmen bis sich die Butter aufgelöst hat. Kurz aufkochen und in eine Rührschüssel umfüllen. Abkühlen lassen.




Das Mehl mit dem Backpulver mischen und zusammen mit dem Ei unterrühren.


Den Teig zur Hälfte in die Muffinförmchen füllen und im vorgeheizten Backofen bei 180° C ( Ober-/Unterhitze) 20 Min. backen. 


Herausnehmen und auskühlen lassen. Die Muffins mit Puderzucker bestäuben oder mit Sahne garnieren.

Freitag, 20. Januar 2012

Augen auf beim Großeinkauf :)







Für mich war es gestern wieder ein ganz normaler Einkaufstag als mir plötzlich bei den Zeitschriften kleine neonfarbene Muffinförmchen ins Auge gestochen sind...Frau hat natürlich sofort alles stehen lassen und ab dafür :)....es waren gerade noch 3 Stück da und ich konnte nicht anders und schnappte mir gleich diese große Packung mit Backheft und 6 Silikonbackförmchen.
Und bei dem Preis kann Frau doch nun wirklich nicht meckern. Und zu allem Glück war das die erste Ausgabe dieses Heftes . In jedem weiteren,  welches alle 2 Wochen erscheint ist dann eine andere Silikonbackform oder ein Backutensil dabei. Im 2. Heft sind z.B. ein Silikonbackpinsel und ein Teigschaber enthalten.

In dem beiligenden Heft sind sowohl herzhafte als auch süße Rezepte enthalten.
Ich finde das eine tolle Idee und die Förmchen werden baldmöglichst eingeweiht :)

Montag, 16. Januar 2012

Sandi´s Donauwelle




Hallo ihr Lieben.....also erstmal wünsche ich natürlich Allen noch ein Gutes Neues Jahr :).....ich hab mir 2 Wochen Urlaub gegönnt und habe erst jetzt alle eure Mails und Co gelesen...danke dafür.
Nun gehts aber frisch ans Werk und ich bringe gleich zu anfangs ein Rezept mit, wonach schon viele gefragt haben. Es ist ein Donauwellen-Rezept....ja sicher, davon gibts viele...ich mache den Teig aber mittlerweile mit meinem beliebten Sahneteig und der wird schön fluffig und weich. Also wer Lust hat, einfach mal ausprobieren :)

Zutaten Sahneteig

300g Mehl
250g Schlagsahne
150g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
4 Eier
2 TL Backpulver
2 EL Kakao

1 Glas Schattenmorellen

Zutaten Buttercreme:

750ml Milch
1 1/2 Pck. Vanillepudding-Pulver
90g Puderzucker
300g sehr weiche, zimmerwarme Butter

Zutaten Guss:

100g Zartbitter-Schokolade
150g Vollmilchschokolade
2 EL Öl



Für den Teig die Sahne fast steif schlagen. Zuerst den Zucker und Vanillezucker, dann die Eier unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und ebenfalls unterrühren.
Den Teig halbieren, den hellen Teig in einen mit Backpapier ausgekleideten Backrahmen füllen und glatt streichen. Zur anderen Hälfte das Kakaopulver dazugeben, verrühren und auf dem hellen Teig verteilen. Die abgetropften Kirschen auf dem Teig verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 180°C ( Ober/-Unterhitze) 25-30 Minuten backen. Backrahmen und Backpapier entfernen, auskühlen lassen.

Für die Buttercreme Puddingpulver mit 3 EL der Milch anrühren. Restliche Milch zum Kochen bringen. Angerührtes Puddingpulver einrühren, kurz aufkochen und in eine Schüssel füllen. Mit Frischhaltefolie direkt auf der Oberfläche abdecken und abkühlen lassen. Er darf noch handwarm sein.

Den Boden auf eine Tortenplatte geben, mit Backrahmen (auf 28x21cm einstellen) umstellen. Den Puderzucker it der weichen Butter gut 5 Minuten schaumig rühren. Den Pudding esslöffelweise unterrühren und nochmals 3 Min. aufschlagen. Die Buttercreme auf dem Boden verteilen und mind. 1 Std kalt stellen.

Für den Guss die Schokolade zusammen mit dem Öl im Wasserbad schmelzen, auf der Buttercreme verteilen und auskühlen lassen.