Freitag, 29. Juni 2012

SBM-Dessert :))



 ....und da sich wahrscheinlich niemand etwas darunter vorstellen kann :))....Schoko-Bananen-Muffin-Dessert :))
Wem geht es denn nicht so...man macht eine Torte oder andere Leckereien und irgendetwas bleibt doch immer übrig. Zumindest mir ergeht es so des öfteren, da ich meist mehr produziere wie benötigt wird :)
Einfrieren möchte man es auch nicht jedesmal, also versuche ich aus den Resten etwas anschauliches herzustellen. Sei es ein Dessert oder Pralinen...Frau ist ja kreativ :))

Dieses Mal hatte ich Muffins mit Schokostückchen und Vanille-Buttercreme übrig. Bananen gibt es bei uns immer, die essen wir einfach zu gerne und Schokoladensirup hatte ich auch noch mehr als genug im Vorrat, genauso wie gehackte Haselnüsse die ich für eine Giotto Torte geröstet hatte.





"Na wenn sich da nichts leckeres daraus zaubern lässt, dann weiß ich auch nicht", dachte ich mir.

Also habe ich die Muffins in kleine Stückchen "zerupft" und in 2 Gläser verteilt. Diese zuerst mit Vanille-Buttercreme, dann mit Bananenscheiben belegt, darauf etwas Schokosirup und als Abschluß nochmals ein Tupfer Vanille-Buttercreme. Das Ganze mit den gehackten und gerösteten Haselnüssen bestreuen und bis zum Verzehr kalt stellen!!  Eine wirkliche Geschmacksbombe, ich war ganz hin und weg :))..wozu also oft Stunden in der Küche stehen wenn es auch schneller geht :))

Samstag, 23. Juni 2012

Erdbeer-Tarte mit Haselnuß-Streuseln






Erdbeeren backen???....geht das??....schmeckt das???.....jaaaaaaaaaaa......und ich muß sagen diese Tarte hat es geschmacklich wirklich in sich :))....ein leckerer Mürbeteig, fruchtige Füllung und knusprige Streusel...dazu Sahne oder eine Kugel Vanilleeis....hmmmmmmm....

Bisher habe ich mich nicht wirklich getraut Erdbeeren zu backen, da das Ganze ja doch eine ziemlich matschige Angelegenheit ist. Mir fiel dann sofort das Rezept von der Apfel-Wein-Torte ein und ich dachte mir warum nicht mit Erdbeeren....

Ich habe mich dann für eine Tarten-Form entschieden und herausgekommen ist ein wirklich sehr köstlicher Kuchen den es ab jetzt zur Erdbeerzeit öfter bei uns geben wird.






Zutaten Mürbeteig:

225g Mehl
100g Zucker
1 Ei
100g Butter
1/2 TL Backpulver

Zutaten Belag:

300 ml Erdbeersaft, wenn keiner vorhanden Apfelsaft
1 Pck. Puddingpulver Vanille
40g Zucker
500g Erdbeeren, geputzt und in nicht zu dünne Scheiben geschnitten

Zutaten Streusel:

150g Mehl
40g Zucker
30g brauner Zucker
40g gehobelte Haselnüsse
120g Butter
1/4 TL Zimt


Die Tartenform fetten. Für den Mürbeteig alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten, auf bemehlter Arbeitsfläche dünn ausrollen und in Form damit auslegen. Evt. Ränder abschneiden. Kalt stellen.

Für die Füllung Puddingpulver, Zucker und 3 EL Saft verrühren. Restlichen Saft aufkochen, vom Herd nehmen, angerührtes Puddingpulver unterrühren und nochmals kurz aufkochen. Die kleingeschnittenen Erdbeeren unterrühren und auf dem Boden verteilen.

Für die Streusel das Mehl, Zucker, brauner Zucker, Haselnüsse und Zimt vermischen. Die Butter in Stückchen dazugeben und zu feinen Streuseln verarbeiten. Auf den Erdbeeren verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 35 min goldbraun backen.

Auskühlen lassen und aus der Form nehmen, mit Schlagsahne oder Vanilleeis servieren.

Die Tarte schmeckt frisch am besten!!!








Montag, 18. Juni 2012

Snickers-Karamell-Fudge

Ja ich weiß.....es ist Sommer, Frau möchte ihre Bikinifigur behalten bzw sie erarbeiten....und dann komme ich mit Fudge...gemein?!...nein....Lecker!!!....:)

Vor 2 Monaten habe ich Euch dieses Karamell-Fudge-Rezept vorgestellt...die Tage hatte ich dann einen Geistesblitz....Heißhunger...nennen wir es Eingebung :)))....Snickers in Karamell-Fudge....keine 5 Minuten später stand Frau in der Küche.....und eine weitere Std später musste ich schon naschen, auch wenn das ganze noch sehr weich war...

Hier habe ich Euch nochmal die kompletten Zutaten für das Snickers-Karamell-Fudge :))



Zutaten:

1 Dose gezuckerte Kondensmilch (400g)
125g Butter
2 EL Zuckersirup
180g weiße Schokolade
250g brauner Zucker
1 TL Vanillepaste oder 1 Vanilleschote bzw 2 Pck. Vanillezucker
150g Snickers, in kleine Stücke geschnitten
100g Vollmilch-Schokolade
100g Zartbitterschokolade
2 EL Öl

Ein Backblech mit Backpapier auslegen. EInen Backrahmen ( 24x20cm ) darauf stellen, und mit Backpapier auskleiden.

Butter, gezuckerte Kondensmilch, brauner Zucker, Sirup und Vanillesirup bzw Vanillezucker in einen Topf geben, aufkochen und bei mittlerer Hitze 10 min. köcheln. Den Topf vom Herd nehmen und die in Stücke geschnittene Schokolade kräftig unterrühren.

Die dickliche Masse in den Backrahmen füllen ca. 10 Minuten stehen lassen und dann die Snickers darauf verteilen, evt. etwas mit einem Zahnstocher in die Masse drücken.  

Die Schokolade mit dem Öl über einem Wasserbad schmelzen und über das Fudge gießen. Am besten über Nacht kalt stellen. 

Das Fudge in Stücke schneiden, kühl und trocken aufbewahren


Samstag, 16. Juni 2012

Mein Backbuch


 
 
Vor 2 Jahren habe ich mir zum ersten Mal ein kleines Buch meiner Motivtorten und Co. zusammengestellt. Es gibt im Netz ja viele Anbieter und ich persönlich kann sagen es ist wirklich eine tolle Sache, allerdings müsste ich bei meinem nun schon wieder mehr als 100 Torten dazustellen und jedesmal ein neues Buch in Druck geben lassen ist dann doch etwas zuviel des Guten :)

Anders ist es mit Rezepten.....da bin ich nach etlichem stöbern auf diese tolle Seite gestoßen, da kann man Kochbücher bzw Backbücher erstellen, mit vorgegebenen Vorlagen, eigene Bilder können miteingebracht werden...





Ich habe mir also zuerst einmal eine Liste gemacht, welche Rezepte ich denn gerne verwenden möchte, welche Bilder, die habe ich mir dann noch extra bearbeitet...Texte zusammengestellt und dann konnte es losgehen....es gibt jede Menge Vorlagen, wo die Bilder, Texte und die Zutatenliste aufgeführt werden sollen, also man hat wirklich eine rießen Auswahl und kann so sein eigenes persönliches Backbuch oder Kochbuch gestalten.

Vielleicht juckt es der ein oder anderen schon in den Fingern :)))...Insgesamt habe ich mir 2 Exemplare drucken lassen...eines davon bleibt natürlich bei mir :))



Freitag, 15. Juni 2012

Luftig lockere Joghurt-Quark-Mousse





Gerade richtig zum bevorstehenden heißen Wochenende möchte ich Euch ein sehr schnelles und leckeres Dessert vorstellen. Joghurtspeisen mag ich persönlich sehr gerne, gerade wenn es etwas wärmer ist.
Ob mit frischen Früchten, einem Obstsalat oder einer leckeren Himbeersoße...man kann so ziemlich alles zu dieser Mousse servieren.

Ich verwende sehr gerne den griechischen Joghurt, der ist sehr cremig und schmeckt mir persönlich am 
besten.




Zutaten

300g Joghurt
250g Magerquark
200g Schlagsahne
100g Zucker
1/2 TL Vanillepaste oder 1 Pck. Vanillezucker
4 Blatt Gelatine


Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Den Joghurt mit dem Quark, Zucker und Vanillepaste bzw Vanillezucker verrühren. Die Schlagsahne steif schlagen.

Die Gelatine ausdrücken in einen Topf geben und bei geringer Hitze auflösen. 2 EL der Joghurt-Quarkmasse dazugeben und gut verrühren, dann unter Rühren zu der restlichen Creme geben.

Zum Schluß die Schlagsahne unterheben. Die Mousse in eine Schüssel oder Dessertförmchen füllen und über Nacht in den Kühlschrank stellen.



Freitag, 8. Juni 2012

Ice Ice Baby :)).....leckeres Erdbeereis mit gezuckerter Kondensmilch




Vor einigen Wochen hat mich eine Dame von Silikomart angeschrieben ob ich nicht Lust hätte ein Produkt von ihnen zu testen. Es gab einige Set´s zur Auswahl und ich habe mich letztendlich für die Easy Cream Mini Förmchen entschieden...denn der Sommer, auch wenn es im Moment noch nicht danach aussieht, kommt und da schmeckt selbstgemachtes Eis doch am besten.

Anstelle von Eis kann man auch kleine Kuchen am Stiel backen. Die Holstäbchen waren auch dabei, die werden dann einfach in die davorgesehene Öffnung gesteckt, die Masse eingefüllt und ab damit in den Gefrierschrank.

Das herauslösen hat sich ein wenig als Fummelei herausgestellt...dabei ist mir auch eines gebrochen, aber zwei haben es ohne Probleme überlebt und vielleicht lag es auch daran das Frau mal wieder etwas ungeduldig war :))

Eines der Herzchen habe ich mit Schokolade überzogen....sehr schön anzusehen wie ich finde.

Und hier habe ich Euch nun das Rezept..die gezuckerte Kondensmilch habe ich zu genüge im Vorrat...und warum nicht mal zu Eis verarbeiten :))

Natürlich ist die Menge viel zu viel für 3 solcher Förmchen :)) Den Rest habe ich in einen größeren Behälter gefüllt.




Zutaten:

200g Schlagsahne
100g Vollmilchjoghurt
200g gezuckerte Kondensmilch
100g Erdbeeren, je nach Geschmack auch mehr




Die Erdbeeren waschen, pürieren und durch ein Sieb streichen.

Die Sahne steif schlagen. Die Kondensmilch mit dem Joghurt und dem Erdbeermark verrühren und dann die geschlagene Sahne unterheben. Die Masse in Förmchen füllen oder in einen passenden Behälter und in den Gefrierschrank stellen.

Nach Belieben mit Schokolade überziehen oder in gerösteten Haselnüssen oder Mandeln wälzen.

Montag, 4. Juni 2012

Kirsch-Waffel-Traum




 Ich könnte mich ja wirklich von Dessert´s und Süßspeisen ernähren :)....und bisher habe ich Euch "nur" Kuchenrezepte oder Kekse bzw Cupcakes vorgestellt. Da ich aber auch sehr oft Desserts mache, dachte ich mir, warum sollte ich euch nicht auch daran teilhaben lassen :)..also auf gehts....

Schichtdesserts finde ich einfach klasse...man kann sich nach herzenslust austoben und immer wieder neue leckere Desserts kreieren. Mir persönlich gefällt es wenn Obst mit ins Spiel kommt, also nicht unbedingt das klassische Tiramisu mit Creme und Biskuit, sondern einfach noch etwas fruchtiges zwischendrin :)...das kann Marmelade sein, frisches oder eingelegtes Obst.

Dieses Dessert ist schnell gemacht muß nur 1 Std gekühlt werden und schmeckt wirklich sehr lecker...anstelle der Kirschen habe ich auch schon Himbeeren und Erdbeeren verwendet. Die Waffelstückchen werden je nachdem wie lange man das Ganze durchziehen lässt natürlich sehr weich, ich persönlich esse dieses Dessert frisch am liebsten, also direkt nach der Kühlphase :)




Zutaten:

1 Glas Schattenmorellen
1 Pck. Puddingpulver Vanille
45g Zucker

80g Waffel-Eistüten ca. 5 -6 Stück
Baisers ca. 10 Stück ( Mini )

300g Vollmilchjoghurt
300g Schlagsahne
1 Pck. Sahnesteif
2 Vanillezucker
30g Zucker

Kakaopulver



Kirschen abtropfen lassen. Sadt auffangen und davon 4 EL abnehmen. Puddingpulver mit Zucker und 4 EL Saft anrühren. Restlichen Saft aufkochen, angerührtes Puddingpulver einrühren, kurz aufkochen, vom Herd nehmen und dann die Kirschen unterrühren.

Die Kirschmasse in eine Glasschüssel oder Auflaufform füllen und erkalten lassen.

Für die Creme die Sahne mit Vanillezucker und Sahnesteif steif schlagen. Den Joghurt mit dem Zucker verrühren, dann die geschlagene Sahne unterziehen.



DIe Waffeltüten in einen Gefrierbeutel geben und mit Hilfe eines Nudelholzes oder Löffels zerkleinern. Die Waffelstückchen auf den Kirschen verteilen, dann die Creme darüber geben und glatt streichen. 

Die Baisers ebenfalls zerkleinern und auf der Creme verteilen und das Ganze mind. 1 Std kalt stellen. Vor dem Servieren mit dem Kakaopulver bestäuben.






Samstag, 2. Juni 2012

Ein Fußball zum 70. Geburtstag





...Fußball ansich ist jetzt nicht so meine Welt, aber einen Fußball zu backen, das hatte ich schon länger vor :)...an diesem Wochenende hat sich nun endlich ergeben. Wenn mir aber jemand vorher gesagt hätte was für eine Fummelei das werden würde, hätte ich mit Sicherheit einen platten Fußball gemacht :))....wie unschwer zu erkennen ist ist das Geburtstagskind ein Bayern München Fan. Eine  Torte mit Fondantaufleger war mir dann doch etwas zu einfach und auch zu wenig und so habe ich mich noch zusätzlich für einen Fußball entschieden.

Dazu habe ich Biskuitbrösel mit Buttercreme, Rum und Vanillezucker vermischt, in zwei Halbkugelformen gedrückt und im Kühlschrank erkalten lassen. So wird die Masse schön fest und kann danach ohne Probleme weiter verziert werden.




Da ich solche Sechs-und Fünfeck-Ausstecher nur in einer Größe habe und das eher für einen 2 Liter Fußball, musste ich mir ein Muster ausdrucken, ausschneiden und dann auf den Ball kleben....eine heiden Arbeit aber am Schluß war ich doch sehr zufrieden mit dem Ergebnis und der "Abholerin" hat sie auch sehr gut gefallen!!

In diesem Sinne wünsche ich Allen noch ein schönes sonniges Wochenende :))


Freitag, 1. Juni 2012

Trommelwirbel!!!.....die Gewinnerin steht fest!!



...nun ist es soweit, die Gewinnerin des "Süßen Päckchens" ist ermittelt :))

Da ihr Euch alle immer so viel Zeit nehmt und meinen Blog durchstöbert und Rezepte von mir ausprobiert, habe ich mir für die Auslosung auch ein wenig Zeit genommen und Eure Namen sorfältig notiert auf kleine Plättchen geklebt und in ein "Losgläschen" gefüllt :)...es sind ganz schön viele zusammengekommen und ich möchte mich hiermit nochmal ganz herzlich für´s Mitmachen bei Euch bedanken!!

Aber nun lange genug um den heißen Brei geredet....hier ist nun die Gewinnerin:







Jessi...mit ihrem Kommentar:

Blogger Jessi hat gesagt...
Hallo liebe Sandi.

Das ist ja mal eine tolle Aktion. Das Päckchen klingt ja prima. Da mach ich doch gleich mal mit. Schließlich steht ein Kindergeburtstag an und da wäre eine Tortenaufleger-Sonderanfertig genau das Richtige!

Übrigens: Dein Blog ist spitze. Mach weiter so!

Süße Grüße,
Jessi
24. Mai 2012 11:58




Herzlichen Glückwunsch liebe Jessi!!!

Natülich sollst du den Gewinn auch erhalten, deshalb schicke mir doch bitte deine genaue Daten und Adresse per Mail und natürlich noch dein "Wunsch-Fondantaufleger".

Wünsche Dir ganz viel Spaß und frohes Backen :))