Donnerstag, 29. November 2012

Piraten-Party


...jaaaaaaaaaaaa...ich lebe noch.....meine Güte....hab die letzten Tage so viel gebacken und dann hat mein Bildbearbeitungsprogramm den Geist aufgegeben...klasse Sache...seit heute ist nun wieder alles behoben und nun kann ich euch endlich die Bilder vom 7. Geburtstag meines Sohnemannes zeigen.

Zuerst war die Frage....Spongebob oder Spiderman...dann kamen die Piraten dazu...die es letztendlich auch geworden sind :)....
Zu Essen gab es reichlich.....ist man bei mir aber schon gewöhnt :))

Ich hatte mir letzte Woche bei Tchibo Tischdecken für Weihnachten bestellt.....die Decke passte super in mein Piratenkonzept :)....Luftballons, Banner durften natürlich nicht fehlen und da wir uns vor ein paar Jahren an der Fasnet als Piraten verkleidet haben, hatte ich natürlich noch jede Menge Krims Krams von damals übrig :)


Was meiner Meinung nach an Kindergeburtstagen nicht fehlen darf sind Muffins...hier verwende ich meistens einen einfachen Rührteig mit Schokostreuseln



Eine Schatzkarten-Torte mit Messer und Augenklappe :)


Kekse, Kekse, Kekse :))...kleiner Pirat, Piratenschiff und Säbel


Die Goldbaren waren mit Smarties bestückt, vorne im Bild noch Schokokugeln mit Keksfüllung

Dienstag, 13. November 2012

Lebkuchen-Kugeln


Ja so langsam kehrt auch bei mir die Weihnachtsbäckerei ein :))...Pralinen werde ich auch dieses Jahr wieder kiloweise herstellen und darunter ist ein Rezept das ich Euch heute gerne vorstellen möchte....Lebkuchen-Kugeln bzw Pralinen...die Masse kann man genauso gut in Pralinen-Hohlkörper füllen oder eben wie in meinem Rezept zu Kugeln formen und mit Schokolade überziehen.

Das Rezept habe ich vor ca. 4 Jahren zusammengestellt und anstelle von Lebkuchengewürz vewende ich z.B. für Espresso-Pralinen Espressopulver, das ergibt auch eine wunderbare Note und geschmacklich sind sie einfach klasse.




Zutaten für ca. 50 Stück ( je nach Größe der geformten Kugeln )

150g Vollmilch-Schokolade
50g Zartbitter-Schokolade
80g Schlagsahne
50g gemahlene Haselnüsse oder Mandeln
1 1/2 TL Lebkuchengewürz

Zum Überziehen der Kugeln:

Kuvertüre ( Vollmilch )
oder Vollmilchschokolade + Palminfett oder Öl

Die Vollmilch-Schokolade und die Zartbitter-Schokolade klein hacken. Die Schlagsahne über einem Wasserbad erhitzen, vom Herd nehmen, Schokolade dazugeben und verrühren bis die Schokolade geschmolzen ist. Die Haselnüsse bzw Mandeln mit dem Lebkuchengewürz unterrühren und die Masse am besten über Nacht kalt stellen.

Von der Masse mit HIlfe von Teelöffeln kleine Mengen abnehmen und zu kleinen Kugeln formen. Die Kugeln auf Backpapier setzen und ca. 30 min. kalt stellen.

Zum Überziehen die Kuvertüre bzw die Schokolade mit Fett über einem Wasserbad schmelzen und die Kugeln einzeln eintauchen und auf ein Pralinengitter oder Backpapier setzen. Trocknen lassen.

Die Pralinen in einem geschlossenen Behälter an einem kühlen Ort aufbewahren.

Mittwoch, 7. November 2012

mmmhhh.....Hefezupfbrot mit Zimt

..wer kennt dieses Rezept noch nicht????....:)) dann wird es Zeit...in der Lecker Bakery Ausgabe 3 2012 findet man dieses tolle Rezept mit einem sehr ansprechenden Bild dazu.

Die Idee war mir nicht unbekannt, denn letztes Jahr habe ich ein Rezept auf einem Blog entdeckt und zwar hier habe es aber damals, aus welchen Gründen auch immer, nicht ausprobiert und erst jetzt durch die Lecker Bakery ist es mir wieder eingefallen. :)

Ich habe an dem Rezept eigentlich nur die Menge der Zutaten verändert und ich muß sagen:  Ein Traum!!!!
Vor allem lauwarm schmeckt dieses Hefezupfbrot einfach köstlich, man kann gar nicht aufhören zu essen :))

Hier das Rezept für Alle die es noch nicht kennen :)) 





Zutaten:



 Original   
                             
                              500g Mehl                               
                       50g Zucker                        
           1 Pck. Vanillezucker             
        1 Pck. Trockenbackhefe      
          150ml lauwarme Milch         
                 50g weiche Butter                
                                    2 Eier                                   

                        150g Zucker                        
 2 TL gemahlenen Zimt  
            100g weiche Butter            
               

Meine Menge

750g Mehl
75g Zucker
2 Vanillezucker
1 1/2 Pck. Trockenbackhefe
225ml Milch
75g weiche Butter
2 Eier

100g Zucker
1 TL gemahlenen Zimt
80g geschmolzene Butter



Mehl, Zucker, Vanillezucker, Hefe, Butter, Eier in eine Rührschüssel geben. Die lauwarme Milch dazugeben und zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Std gehen lassen bis er sich sichtbar vergrößert hat.

Eine Kastenform (30cm lang) einfetten. Den Teig kurz durchkneten und auf der Arbeitsfläche ca. 1cm dünn ausrollen. 100g Zucker mit Zimt vermischen. Die geschmolzene Butter auf dem Hefeteig verstreichen und das Zucker-Zimt-Gemisch darauf verteilen.

Den Teig in gleichmäßige Quadrate schneiden, einige aufeinander legen und senkrecht in die Kastenform stellen. Alle Quadrate in die Form setzen und nochmals zugedeckt ca. 30 Min. gehen lassen.

Den Backofen auf 175°C vorheizen.

Den Hefeteig im Backofen ca. 30-40 Minuten backen. Nach dem herausnehmen etwas abkühlen lassen und dann aus der Form stürzen.