Montag, 31. Dezember 2012

Einen Guten Rutsch.....




Ich wünsche Euch allen einen Guten Rutsch ins neue Jahr!! Vor allem natürlich Glück, Gesundheit und Zufriedenheit!!

Danke an Alle die mich auch im Jahr 2012 unterstützt haben, meinen Blog verfolgt, Rezepte nachgebacken und auch Tipps gegeben haben!!! Vielen lieben Dank!!!!! Ich werde mir weiterhin Mühe geben und Euch an meiner Liebe zum Backen teilhaben lassen!!!

Montag, 24. Dezember 2012

Frohe Weihnachten!!!





Ich wünsche Euch Allen ein wunderschönes Weihnachtsfest mit Euren Familien und Freunden!! Lasst es Euch gut gehen und genießt die Feiertage!!!

Alles Liebe

wünscht Euch Eure Sandra von Sandi´s Suesse Welt!!!

Samstag, 22. Dezember 2012

Ho Ho Ho.......Weihnachtlicher "Dessert Table"


  
..man merkt es oder??...die Dessert Table´s haben es mir angetan. Da kann Frau sich aber auch austoben..:)) Zuerst habe ich mir natürlich wieder penibelst genau aufgeschrieben wie der Tisch aussehen soll, also welche Farben, was für eine Decke. Dann natürlich was für Kekse und Torten bzw Cupcakes.

Die Farben hatte ich ziemlich schnell...rot, weiß und grün....für mich sind das einfach die Weihnachtsfarben schlechthin. Und dann ging es erstmal shoppen!!! :)) Bei Casa Di Falcone
finde ich immer das passende und hier habe ich auch die weißen Becher, die Cupcake-Becher, Strohhalme und die ovalen Schildchen von den Rentier-Futter-Tütchen her. 

Dann bereitet Euch mal auf einige Bilder vor :))..viel Spaß dabei :))


 Hier hätten wir dann als erstes eine Zimt-Käse-Sahne Torte mit Mandarinen. Das Tannenbäumchen habe ich aus Massa Ticino Tropic geformt...geht Ruck Zuck...also solltet Ihr kurzfristig eine weihnachtliche Tortendeko benötigen :))


Die Lebkuchen-Muffins mit den passenden Deko-Sticks passten natürlich super zum Thema. Das Rezept dazu findet ihr hier auf meinem Blog


 
 
Das was ihr hier seht, sind nicht die typischen Lebkuchen-Männchen :)...für den Teig habe ich einen ganz einfachen Ausstecherle´s Teig mit Kakao verwendet. Die Tassenkekse, Tannenbäume und Herzen sind aus dem selben Teig ausgestochen und danach habe ich alle mit Zuckerguss verziert.


Zuckerstangen bekommt man ja nicht überall...hat mich gewundert, aber nachdem ich 5 Läden danach durchforstet hatte, hab ich sie durch Zufall in einem Spielzeugladen entdeckt und natürlich gleich mitgenommen...:))


 Für den Durst musste natürlich auch vorgesorgt werden und so habe ich kurzerhand aus den süßen Milchfläschchen kleine "Weihnachtsmann-Kakao-Fläschchen" kreiert. Die Schildchen, wie auch die anderen habe ich mir selbst zusammengestellt und mit einem passenden Stanzer ausgestanzt.



Zum Schluß sind hier nochmal die Rentier-Futter-Tüten...natürlich für die Rentiere und nicht für die Kleinen :)) ....
 

Und noch diese tollen Papier-Kugeln die ganz einfach herzustellen sind. Die einzelnen Papierstreifen werden auf Draht aufgesteckt, mit Kugeln verziert und mit Draht zusammengehalten. Die einzelnen Streifen, Perlen und den Draht gibt zusammen als Set zu kaufen, man muß sie nur noch nach Lust und Laune zusammenstellen.

















Freitag, 21. Dezember 2012

Rentier-Futter-Tütchen...was ganz Besonderes für die Kleinen





Ich finde es immer wieder so schön, wenn die Kleinen an Heilig Abend am Fenster sitzen und ganz gespannt hinaus schauen, um auch ja nicht den Weihnachtsmann oder das Christ Kind zu verpassen.

Als ich noch klein war wurde immer an Heilig Abend das Wohnzimmerfenster geöffnet bevor wir zum weihnachtlichen Essen gerufen wurden. Aber welches Kind konnte da noch ruhig essen, wenn man wusste das nebenan der Weihnachtsmann seinen Schlitten vor dem Fenster parkt und Geschenke unter den Baum legt.

Wenn dann endlich das Glöckchen geläutet wurde, wussten wir...jetzt ist es soweit...unsere Geschenke sind angekommen. Mit großen Augen ging es dann zum Weihnachtsbaum und die Augen wurden immer größer wenn der Herr mit dem Schlitten es mal wieder geschafft hatte uns zu beschenken.

Um den Kleinen noch ein wenig mehr Vorfreude zu bereiten, habe ich mir dieses Jahr etwas ganz Besonderes ausgedacht. Kleine Tütchen in denen sich "Magisches Rentier-Futter" befindet und das die Kleinen kurz vor Heilig abend vor ihrer Haustüre ausstreuen dürfen, damit  sie die Rentiere und somit der Weihnachtsmann auch findet :)

  
In die Tütchen habe ich einfach Haferflocken und wenig Glitzerzucker gefüllt sie mit schönen Bändchen verschlossen und mit einer kleinen Anleitung versehen. Fragt mich nicht wie lange ich gereimt habe bis ich letztendlich diese Sätze zusammen hatte...:)...

Die FutterTütchen habe ich auf meinem "Weihnachtlichen Dessert Table" platziert. Die Bilder dazu seht ich heute abend! :))

Freitag, 14. Dezember 2012

Mandel-Waldfrucht-Sterne


..bevor es mich auf die Autobahn und ins Wochenende zieht möchte ich Euch noch ein Weihnachtsplätzchen-Rezept mitgeben :)...zu meinen traditionellen Plätzchen, sprich Spitzbuben, Vanillekipferl und Mandelmakronen, gesellen sich dieses Jahr diese fruchtig, nussigen Sterne.

Ein wenig mehr Zeit muß eingeplant werden, zumindest war dies bei mir der Fall, da sich das aufspritzen der Mandelmasse doch als sehr kraftaufreibend herausstellte. Habe es letztendlich geschafft 2 Gefrierbeutel zum platzen zu bringen, da ich ungern mit Spritzbeutel arbeite...fragt mich nicht warum...eine kleine Macke meinerseits :)...vielleicht stellt ihr eurer besseren Hälfte gleich ein gemütliches Plätzchen in der Küche bereit und bereitet ihn mit einem Tässchen Kaffee schon einmal darauf vor das er Euch zur Hand gehen darf :)...

So lange genug um den heißen Brei geredet...hier ist das Rezept!! Wünsche Allen schonmal einen wunderschönen 3. Advent!!




Zutaten für ca. 40 Stück

250g Mehl
1 Eigelb
60g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
125g Butter

4 Eiweiß
250g Zucker
2 EL Speisestärke
400g gemahlene Mandeln
200g Waldfrucht-Gelee oder Marmelade

 Backofen auf 180°C (Ober-/Unterhitze ) vorheizen.


Für den Teig Mehl mit Eigelb, Zucker, Vanillezucker und Butter zu einem glatten Teig verkneten und 30 Min. kühl stellen.

Für die Mandelmasse das Eiweiß mit 1 Prise Salz steif schlagen. Den Zucker einrieseln lassen und weiter schlagen. Die Mandeln und die Speisetärke unter den Eischnee heben. Die Masse in einen Spritzbeutel mit feiner Lochtülle füllen.



Aus dem Teig Sterne ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Die Mandelmasse reisförmig daraufspritzen und im Backofen ca. 20 Min. goldgelb backen. ( bitte beachten...jeder Backofen ist anders, so kann sich auch die Backzeit verändern!! )

Die Plätzchen herausnehmen und Auskühlen lassen. 

Das Gelee bzw die Marmelade in einen Topf geben und aufkochen lassen. Mit Hilfe eines Teelöffels die Plätzchen füllen und trocknen lassen.

Mit Puderzucker bestäuben.




Mittwoch, 5. Dezember 2012

Nikolaus-Säckchen



...zum Nikolaustag gibt es bei uns eigentlich nicht viel...Nüsse, Äpfel, Mandarinen, einen Schoko-Nikolaus das war´s....dafür überlege ich mir jedes Jahr etwas anderes um den Kleinen eine Freude zu bereiten. Dieses Jahr sind es diese Säckchen aus Bastelpapier geworden.



Die Vorlage dazu findet ihr hier  und auch sonst könnt ihr auf diesem Blog wunderschöne, selbstgemachte Geschenke bzw Verpackungen finden

Ich drucke mir die Vorlagen immer auf Karton aus, so dass ich diese Schablone dann noch weiter verwenden kann. 





 Beim verzieren kann man sich dann austoben, bei mir gilt jedoch immer...weniger ist mehr...

Die Säckchen dann einfach mit Keksen etc. befüllen und mit einem Band zubinden...Fertig!!




Montag, 3. Dezember 2012

Arme Ritter...so einfach und soooo lecker



An diesen kalten Wintertagen geht doch nichts über eine wärmende süße Mahlzeit. 1 Mal die Woche gibt es bei uns ein "Süßschnäblertag" :))...als Hauptgericht eine Suppe und danach eine Süßspeise wie z.B. Dampfnudeln, Grießauflauf, Milchreis...dazu verschiedene Obstsorten.

Letzte Woche habe ich dann, nach langer Zeit, mal wieder "Arme Ritter" gebacken. 

Oma´s und Opa´s werden es zu genüge kennen :) In vielen Ländern gibt es ähnliche Gerichte, wie z.B. in England da wird es "French Toast" genannt, dort werden sie dann oft mit Ahornsirup übergossen,  in Portugal werden sie sogar als traditionelles Weihnachtsgebäck verspeist. 

Man kann sie auch mit Marmelade oder Schokolade füllen, dazu einfach eine Hälfte bestreichen und die andere Hälfte daraufgeben und backen.

Viele verwenden alte Brötchen oder Brot...ich verwende sehr gerne Toastbrot.

Dazu gab es lecker Vanillesoße..man kann Apfel - oder Zwetschgenkompott dazu reichen....mmmmhhhh...ich könnte mich schon wieder ans Werk machen :))

Wer es also noch nicht ausprobiert hat....auf gehts!!!





Zutaten:

150 Milch
1 Vanillezucker
1 Ei
Toastbrot

Zimt -Zucker-Gemisch


Die Toastscheiben zu Ecken schneiden  Zimt und Zucker in einen Suppenteller geben. Die Milch mit dem Ei in einer Schüssel verquirlen und den Vanillezucker dazugeben.

Die Toastscheiben kurz von beiden Seiten(nicht vollsaugen lassen) in die Milch geben und in dem Zimt-Zucker Gemisch wälzen.

Die Toastscheiben in einer Pfanne in heißem Fett goldgelb anbraten und warm servieren.