Sonntag, 13. April 2014

Joghurt-Quark-Herz mit Himbeerhaube....und ein Testpäckchen von Kaiser Backformen ♥

Oh wie habe ich mich gefreut....letzte Woche kam ein Päckchen von der Firma Kaiser Backformen bei mir an. Mein Herz hüpfte wie wild....so muß sich ein kleines Kind fühlen wenn Weihnachten, Ostern und Geburtstag zusammenkommen :)

Als ich es geöffnet hatte musste ich mir erstmal setzen, denn mit so vielen und tollen Produkten hatte ich jetzt doch nicht gerechnet.



Eine digitale Back- und Küchenwaage, 4 verschiedene kleine Papierbackförmchen ( je 75 Stück ), 1 Flexo`Belle 6er Herz-Form und 1 Flexo`Belle 6er Rosenform.

Natürlich wollte ich sofort mit dem Testen loslegen und für mein erstes Rezept habe ich mich für die  Flexo`Belle Herz-Form entschieden. Zuerst wollte ich kleine Kuchen darin backen, aber nachdem ich mir die anderen Produkte nochmals angeschaut habe, viel meine Entscheidung doch auf etwas cremiges.

Bevor ich nun die getesteten Produkte bewerte habe ich Euch nun das erste Rezept. Die anderen Produkte mit Rezepten folgen die nächsten Wochen.






Joghurt-Quark-Herz mit Himbeerhaube

250g Himbeeren ( frisch oder tiefgefroren )
1 gestr. EL Puderzucker
3 Blatt Gelatine


250g Magerquark
150g Naturjoghurt
60g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
5 Blatt Gelatine

3 Blatt Gelatine 10 Min.in kaltem Wasser einweichen.

Die Herzförmchen mit kaltem Wasser ausspülen.

Die frischen Himbeeren waschen und in eine hohe Rührschüssel geben. Die gefrorenen Himbeeren auftauen lassen und ebenfalls in eine hohe Rührschüssel geben. Die Himbeeren mit Hilfe eines Pürierstabes mit 1 EL Puderzucker pürieren und anschließen durch ein Sieb streichen.

Das Himbeermark in einen kleinen Topf geben und erwärmen. Die Gelatine ausdrücken, zu dem Himbeermark geben und darin unter Rühren auflösen.

Das Himbeermark auf die 6 Herzförmchen verteilen und mind. 2 Std kalt stellen.

Für die Creme 5 Blatt Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Den Quark mit dem Joghurt, Zucker und Vanillezucker cremig rühren. Die eingeweichte Gelatine ausdrücken und in einem Topf bei geringer Hitze auflösen. 1-2 EL der Creme dazugeben, gut verrühren und dann zu der restlichen Creme geben und unterrühren. Die Creme auf dem Himbeermark verteilen und nochmals für gut 2-3 Std kalt stellen.

Zum herauslösen  die Förmchen kurz unter heißes Wasser halten, die Ränder etwas drücken um die Creme vom Rand zu lösen und auf einen Teller stürzen. Man kann die Förmchen auch von unten nach oben stülpen und so das Creme-Herz herauslösen und auf einen Teller stürzen.

Mit weißen Schokoladenraspeln verzieren und sofort genießen!






Getestete Produkte:

- digitale Back-und Küchenwaage
- Flexo`Belle 6er Herz-Form

Die Waage kam bei diesem Rezept sofort zum Einsatz. Sie lässt sich ohne Probleme bedienen und auch kleinere Mengen lassen sich damit wunderbar abwiegen. Die Oberfläche lässt sich wunderbar reinigen. Mit der Waage war ich vollstens zufrieden.

Die Flexo`Belle Herz-Form sieht nicht nur toll aus, sie ist auch wunderbar verarbeitet. Die einzelnen Silikonförmchen sind in den Metallrahmen reingearbeitet. Die Formen sind sehr stabil und lassen sich nach Gebrauch sehr gut reinigen. Da ich für diese Form eine Creme verwendet habe ist das Lösen der einzelnen Herzen natürlich nicht ganz so einfach, aber mit etwas Geschick funktioniert auch das perfekt. Bei Kuchen stellt das sicherlich keine Probleme dar, das werde ich dann bei den Rosen-Formen noch genauer testen können.

Fazit:  Die beiden Produkte kann ich nur weiterempfehlen. Klasse in der Verarbeitung und die Reinigung funktioniert auch einwandfrei.

Vielen lieben Dank an Sanja Jahn von Kaiser Backformen die mir das Päckchen zugesandt hat und mir die Möglichkeit gegeben hat die Produkte zu testen.





1 Kommentar:

Sabine hat gesagt…

Oh, wie lecker das ausschaut!
Das Rezept werde ich über die Feiertage auf jeden Fall testen.

Vielen Dank für deinen Erfahrungsbericht.

LG
Sabine R.