Montag, 30. Juni 2014

Sandi´s WM Rezepte.....Stroopwafels

Gerade spielt Deutschland gegen Algerien....und ich muß sagen, da schlafen einem die Füße ein :)...deshalb habe ich euch heute schon ein weiteres Rezept aus meiner WM Küche...heute sind die Niederlande dran...die Herren sind gestern erfolgreich ins Viertelfinale marschiert...wenn auch knapp...aber Hauptsache weiter :)


Als ich mich der niederländischen Küche gewidmet habe fielen mir sofort die kleinen Poffertjes ein. Das sind kleine Pfannkuchen, aber etwas süßer als diese die wir so zubereiten.

Allerdings war mir dieses Rezept schon geläufig, auch wenn ich es noch nicht ausprobiert hatte...aber ich suchte weiter.
Dann endlich bin ich auf ein interessantes Rezept gestoßen...Stroopwafels....übersetzt...Sirupwaffel..

Diese ist in den Niederlanden eine wahre Spezialität, ich selbst hatte sie noch nie probiert, geschweige denn irgendwo gesehen...sonst hätte ich diese süße  Leckerei bestimmt schon getestet.

Die Stroopwafel wird zusammen mit Kaffee, Kakao oder Tee gegessen. Sehr beliebt ist es, die Waffel vor dem Verzehr auf die Tasse zu legen, um sie so zu erwärmen und den Sirup n der Waffel zu verflüssigen.

Für die Herstellung der Stroopwafels benötigt man ein Hörnchenautomat, diesen hatte ich mir schon vor Jahren für Eiswaffelhörnchen zugelegt. 

Die Stroopwafels sind zwar etwas aufwendig, aber soooo lecker und man kann sie sicherlich noch mit anderen Leckereien füllen.

 


  

Zutaten Teig für ca. 40 Stroopwafels ( Durchmesser 8 cm)

500g Mehl
150g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
250g geschmolzene Butter
4 1/2 TL Trockenhefe
1 Ei
70ml lauwarme Milch


Für die Füllung

350 ml Zuckerrübensirup
200g brauner Zucker
50g Butter
1/TL Zimt





Für den Teig alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten, mit einem Tuch abdecken und für ca. 1 Std an einem warmen Ort gehen lassen. Der Teig ist sehr weich!!
 
Währenddessen für die Füllung den Zuckerrübensirup, Butter, braunen Zucker und Zimt in einen Topf geben und erhitzen. Unter Rühren kurz aufkochen und beiseite stellen.





Je länger der Sirup steht und abkühlt, umso fester wird er. Es ist also von Vorteil den Sirup noch im flüssigen Zustand zu verwenden, das erleichtert das Verteilen auf den Waffelnhälften.

Das Hörncheneisen vorheizen. Herstellung siehe Bild.



Die Stroopwafels kann man nach Belieben in jeder Größe herstellen. Ich finde die kleinere Variante sehr schön, denn sie sind schon sehr mächtig mit dem Hefeteig und dem Karamell-Sirup dazwischen





Montag, 23. Juni 2014

Sandi´s WM Rezepte.....Mexiko...Enchilada de Pollo

Und weiter geht es mit den WM Rezepten :)

Heute Abend spielt Mexiko gegen Kroatien...das wird sicherlich ein spannendes Spiel und da habe ich mir ein leckeres mexikanisches Rezept herausgepickt.


Enchiladas sind gefüllte, weiche Tortillas...die Füllung bei diesem Rezept besteht aus Hähnchenfleisch, Tomaten und Gewürzen.
Die Tortillas habe ich natürlich auch selbstgemacht und die Herstellung war etwas aufwendig aber es lohnt sich wirklich.
Bei der Füllung kann man natürlich variieren und anstelle von Hähnchenfleisch auch Pute oder Hackfleisch verwenden. Probiert es einfach aus...es schmeckt wirklich wunderbar!!





Zutaten für 8 Tortillas

100g Weizenmehl
100g Maismehl
1/2 TL Salz
200ml Wasser






Die Tortillas auf eine Platte oder Teller legen und mit einem Tuch abdecken.


Für die Füllung:

600g Hähnchenbrustfilet
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 Chilischote
400g Tomatenstücke ( Dose )
400g Tomaten passiert (Dose )
300g Mais
2 EL Creme fraiche
200g geriebener Käse

Salz, Pfeffer, Paprikapulver edelsüß, Oregano
Bund Petersile




 Das Hähnchenbrustfilet in kleine Stücke schneiden. Die Zwiebel schälen und die Petersilie waschen und beides fein hacken.
Die Knoblauchzehen schälen und pressen. Die Chilischote längs aufschneiden, entkernen und fein hacken.

Das Fleisch zusammen mit den Zwiebeln und den gepressten Knoblauchzehen anbraten. Fleisch auf einen Teller oder Platte geben.  Fein gehacktes Chili zusammen mit dem Mais den passierten und den stückigen Tomaten in die Pfanne geben, aufkochen und  kräftig würzen. Creme fraiche unterrühren und zum Schluss die Petersilie dazugeben. Von der Soße einige Löffel bei Seite stellen, mit dieser werden dann nachher die Enchiladas übergossen.

Das Hähnchenfleisch unter die Soße mengen.




 Nun werden die einzelnen Tortillas mit der Füllung belegt, aufgerollt und in eine Auflaufform gelegt.Die Tortillas dann mit der restlichen Soße bedecken, mit Käse bestreuen und im vorgeheizten Backofen bei 200° C ca. 20 Minuten goldbraun backen.





Sonntag, 22. Juni 2014

Schminktorte zum 15. Geburtstag





Diese Torte war mal wieder eine richtige Abwechslung zu den letzten. 
Bisher kam ich noch nicht in den Genuß einer Schminktorte, aber wie sagt man so schön..es gibt immer ein erstes Mal :)

Und da Frau ja genügend Schminkutensilien daheim hat war das auch kein Problem und die nötigen Vorlagen schnell gefunden.



Farblich wollte ich es nicht übertreiben und hab mich für pastellfarbene Lippenstifte und Co. entschieden. 
Für das Band habe ich grauen Massa Ticino verwendet. Diesen hab ich erst zu einer Rolle geformt, ausgrollt, dann mit kleinen Kügelchen vom rosanen Massa Ticino Tropic belegt und nochmals drüber gerollt. Warum ich nicht schon früher auf diese Idee gekommen bin...keine Ahnung :)

Das Geburtstagskind bekommt die Torte von ihren Eltern erst morgen überreicht...aber die Mutter der jungen Dame war schon so begeistert....einfach herrlich! 




  
Alle Modellierungen sind wie immer aus Massa Ticino Tropic gefertigt....diesen kann ich nur weiterempfehlen, da er sich wunderbar verarbeiten lässt und auch das Eindecken der Torten funktioniert problemlos.
Die eingedeckten Torten bewahre ich immer im Kühlschrank auf, auch hier ist das Massa Ticino Tropic sehr unempfindlich.


Samstag, 21. Juni 2014

Sandi´s WM Rezepte.....Afrikanisches Kokos-Orangen-Hähnchen

Heute Abend geht es wieder rund...unsere Deutsche Elf spielt gegen Ghana....seid Ihr auch schon so gespannt wie ich?... wir haben hier bestes Wetter um sich das ganze draußen anzusehen und für Essen ist auch schon gesorgt.

Da ich euch bereits beim letzten Mal den " Deutschland-Drink" vorgestellt habe gibt es heute etwas herzhaftes aus der afrikanischen Küche.

Ein tolles Rezept...unkompliziert, schnell und soooo lecker!!
Dazu kann man entweder Reis servieren oder auch ein leckeres Fladenbrot.






Zutaten für 3 Personen:

400g Hähnchenbrust
150ml Orangensaft
3 EL Soja-Soße
1 große Zwiebel
1 Knoblauchzehe
200g Tomatenstücke aus der Dose
200g Kokosmilch/creme
2 TL Speisestärke

Salz
Pfeffer
Paprika edelsüß
Curry
Kurkuma

Die Hähnchenbrust in kleine Stücke schneiden und in eine Schüssel geben. Knoblauchzehe schälen und pressen, zusammen mit dem Orangensaft und der Soja-Soße zu den Hähnchenstückchen geben.
Das Ganze gut vermengen und gut 1 Std ziehen lassen.





Die Zwiebel schälen und in feine Stückchen schneiden. Das Fleisch in einem Sieb abtropfen lassen, den Saft dabei in einer Schüssel auffangen. Die Zwiebeln in einem Topf oder einer Pfanne glasig dünsten. Das Fleisch dazugeben und alles zusammen anbraten.



1 EL Curry und 1/2 TL Kurkuma dazugeben und vermengen. Dann den aufgefangenen Saft dazugeben, Tomatenstücke und Kokosmilch ebenfalls unterrühren und aufköcheln lassen.

2 TL Speisestärke mit etwas Wasser anrühren und dann unter Rühren unter die Soße binden. 

 Mit Salz, Pfeffer und Paprika abschmecken. Das Fleisch zu Reis oder Fladenbrot servieren.

Lässt sich wunderbar vorbereiten und schmeckt nach 1 Tag fast noch besser :)






Dienstag, 17. Juni 2014

Bayern München und SC Freiburg Torte

Eigentlich hatte ich vor Euch heute das nächste WM Rezept zu präsentieren....aber da dachte ich mir Euch würde eine Motivtorte auch mal wieder gefallen....in diesem Fall sogar 2 :)

Und wie es der Zufall so will....zum Thema Fußball...:)



Die " Fußball-Torte" hatte es in sich. Und ich kann euch sagen...so genau man die Ecken berechnet und dieses Mal habe ich es wirklich penibel ausgerechnet, irgendwo klemmt es immer und man muß die Ecken dann doch an ein paar Stellen zuschneiden.

Dank meines neuen Lebensmitteldruckers, den ich hier jetzt mal in den höchsten Tönen loben muß, konnte ich wunderschöne kleine Logo´s audrucken und damit den Ball verzieren.

 






 Für einen FC Freiburg Fan durfte es eine kleine einfache mit Aufdruck sein.
Zusätzlich habe ich noch ein Fondantband mit Fußbällen bedruckt...denn immer wieder Stoffbänder sind dann doch auf die Dauer langweilig.






Die beiden Geburtstagskinder haben sich sehr gefreut und es wurden auch beide Torten brav aufgegessen ♥

Montag, 16. Juni 2014

Sandi´s WM Rezepte.....Deutschland-Drink

Deutschland...Deutschland....die Chöre sind überall zu hören und bei dem super Start in die Fußball WM kann man jetzt schon in der Halbzeit anstoßen :)

Leider hat es mir mit dem Rezept nicht rechtzeitig vor dem Anstoß gereicht, da ich, wenn ich ehrlich bin , die letzten Tage so sehr mit ausländischen Rezepten beschäftigt war, das dieses hier total zu kurz gekommen ist.

Aber somit habt ihr für die kommenden Deutschland Spiele einen wunderbaren spritzigen und schnell gemachten Drink. 






Zutaten:

Maracujasirup
Erdbeersirup
Heidelbeeren
Sekt

In ein Sektglas zuerst den Maracujasirup geben. Dann den Erdbeersirup über einen Löffelrücken langsam hineingießen. Die Heidelbeeren darauf verteilen.....nun habt ihr ein wunderschönes Schwarz-Rot-Gold in eurem Sektglas...den Gästen so servieren und dann mit Sekt auffüllen.

Dazu ein paar Salzstangen oder selbstgemachte Blätterteigstanden und schon können die nächsten Spiele kommen!!

Und nun wird weiter geschaut und auf weitere Tore gehofft ♥



Donnerstag, 12. Juni 2014

Sandi´s WM Rezepte.....Brasilien....Bolo de Fubá e Leite de Côco




Für die Fußball WM in Brasilien habe ich mir etwas fur Euch einfallen lassen um Euch ein paar Köstlichkeiten aus einigen Ländern die an der WM teilnehmen, etwas näher zu bringen.

Ich habe mich durch hunderte von Rezepten durchgewühlt, dieses ausprobiert und dann das und mir ein paar Sachen herausgepickt die ich sehr interessant und lecker fand.

Den Anfang macht, wie kann es denn sein..natürlich... Brasilien.
Hier habe ich euch einen leckeren  Bolo de Fubá e Leite de Côco  - Maiskuchen mit Kokosmilch mitgebracht.

Als ich das Rezept zum ersten Mal gesehen habe, dachte ich mir.....OK...klingt sehr interessant.....ob das schmeckt?...
Und was soll ich sagen...herausgekommen ist ein wunderbar saftiger Maiskuchen, im Geschmack nicht ganz so intensiv wie gedacht und auch nicht ganz so süß, aber sehr locker und feucht.

An dem Rezept kann man sicherlich noch ein paar Feinheiten verändern aber für meinen ersten Maiskuchen bin ich schon mehr als zufrieden.

Dieser Kuchen und noch viele andere Köstlichkeiten werden in Brasilien auch zu den bekannten Festa Junina ( Junifeste ) gebacken. Diese Junifeste werden im gesamten Monat Juni zu Gedenken der römisch-katholischen Heiligen Santo Antônio (Heiliger Antonius von Padua am 13. Juni), São João (Heiliger Johannes am 24. Juni), São Pedro und São Paulo (Heiliger Peter und Heiliger Paul am 29. Juni) intensiv gefeiert. Das Fest zu Ehren des Heiligen Johannes (São João) am 24. Juni steht dabei im Mittelpunkt der Feierlichkeiten.




 
 Zutaten für eine Kastenform ( 30cm )

200g Maismehl
100g Weizenmehl
1 Pck. Backpulver
100g Zucker
200ml Sonnenblumenöl
1 Dose gezuckerte Kondensmilch ( 400g)
200g Sahne
200ml Kokosmilch
2 Eier


Das schöne an diesem Rezept....einfach Alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und kräftig aufschlagen bis eine glatte Masse entstanden ist.

Den Teig in die gefettete, mit Maismehl ausgestreute Kastenform füllen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca. 50 Min. backen. 

Ich habe den Kuchen nach 40 Min mit Alufolie abgedeckt, damit er mir nicht zu dunkel wird.

Den Kuchen nach dem Backen in der Form etwas abkühlen lassen und dann herausstürzen und erkalten lassen.

Dick mit Puderzucker bestäuben und servieren