Workshops und Wettbewerbe

Das Backen und vor allem Motivtorten fasziniert immer mehr Menschen und so kommt es natürlich das es für diese Branche einen rießigen Markt gibt.
Als ich die ersten Anfänge mit Motivtorten gestartet habe, gab es in Deutschland nur wenige Backmessen oder spezielle Wettbewerbe bei denen es um das Modellieren und Verzieren von Torten ging.

Mit den Jahren wuchs das Ganze aber immer mehr heran und aus einem einfachen Hobby wurde eine Leidenschaft, nicht nur für mich auch für viele andere. Man wollte sich austauschen, neue Techniken kennenlernen, sich in Wettbewerben mit anderen messen, bzw sehen was man kann und vor allem, was man alles noch erlernen konnte.



Mein Hineinschnuppern in die " Medienwelt" war 2015, als ich von einer Produktionsfirma angeschrieben wurde, ob ich nicht Lust hätte Ihnen eine Bewerbung für " Das Große Backen" in Sat1 zukommen zu lassen.
Die Sendung kannte ich natürlich, dachte aber vorher nie daran mich dort zu bewerben.
Nach langem Überlegen, ließ ich mich aber auf das Abenteuer ein und siehe da, ein paar Wochen später kam die Einladung zum Casting nach München!

Ihr glaubt nicht wie ich aus dem Häuschen war.....damit hatte ich nun wirklich nicht gerechnet.
Zum Casting musste man eine Torte mitbringen, die dann vor Ort fotografiert und natürlich auch getestet wurde. Es wurden Interviews gegeben und dann wurde aussortiert . Nur die Besten 15 kamen weiter in die nächste Runde. Mein Name wurde als letztes aufgerufen und ich kann euch sagen...so aufgeregt war ich noch nie!
Nun musste in 1 Std 45 Minuten eine Donauwelle gezaubert werden und als ob das nicht schon genug Stress bedeutete, durften wir das ganze vor dem Konditormeister und dem Sat1 Team bewältigen.
Zwischendurch wurden wir ausgefragt und am Schluss sollten wir eine schön drapierte Donauwelle auf einem Pappteller angerichtet haben, die sich von den anderen abhebt und somit ein Augen und natürlich auch ein Gaumenschmaus sein sollte.

Die Verkostung und Bewertung wurde unter einer Blindverkostung vorgenommen und die Glücklichen die ausgewählt wurden, durften dann in die Live Show.
Leider hatte es bei mir nicht gereicht, aber es war eine tolle Erfahrung u, ich habe viele nette Menschen kennengelernt und habe mit Begeisterung dann die Sendung angeschaut und war irre Stolz das gleich 5 aus München in die Sendung gekommen sind.





Im November 2017 habe ich Tickets für die Plaza Culinaria in Freiburg bekommen.
Dort wurde ich, ohne mein Wissen für einen Workshop mit dem Weltmeister-Konditor 2015 Bernd Siefert angemeldet. Die Freude war rießengroß, denn das Thema um das es ging hieß " Mirror Glaze"

Ich hatte  natürlich schon viel davon gehört und gesehen, aber aus irgendeinem Grund kam ich noch nie auf die Idee es auch selbst einmal auszuprobieren.

In 1 1/2 Std hat der symphatische Konditor , mir und 12 weiteren Teilnehmern die wichtigsten Regeln der Herstellung eines Mirror Glazes erklärt und vorgeführt. 

Danach durften auch wir unser Geschick unter Beweis stellen und es sah wirklich einfacher aus als es war. Die vorbereiteten kleinen Torten wurden von uns mit der selbst zubereiteten Masse übergossen und jeder durfte seine Torte nach Lust und Laune verzieren und danach natürlich auch mit nach Hause nehmen um sie zu verkosten.




 Für Februar 2018 hatte ich mich bereits im Dezember 2017 für den Tortenwettbewerb der IGT auf der Messe " My Cake" in Friedrichshafen angemeldet.
Bisher waren solche Tortenmessen und auch Wettbewerbe für meine Verhältnisse zu weit entfernt, so dass ich nicht lange Überlegen musste und mich zügig angemeldet hatte.

Es gab einige Kategorien zur Auswahl, ich hatte mich für die Kategorie " Mehrstöckige Torte" und einen Dummie entschieden. So konnte ich die Torte wunderbar vorbereiten und musste mir auch keine großen Sorgen machen das sie beim Transport irgendwie zusammenfällt.

Als ich dann die Torte am Samstag anliefert hatte und ich die Torten sah die bereits an ihrem Platz standen, wollte ich schon wieder umdrehen....ob ich da wirklich eine Chance hatte?....Der Wahnsinn was da alles geboten war...zu den Wettbewerbstorten (müsst etwas nach unten scrollen).

So war ich noch aufgeregter als zuvor und sah eigentlich keine Chance irgendeinen Platz, außer dem letzten, zu ergattern. Aber wie sagt man so schön...Mitmachen ist Alles...

Am Sonntag sind wir dann über die Messe geschlendert, die Taschen waren danach natürlich voll und es waren viele bekannte Gesichter unterwegs, sei es Betty oder Teilnehmer aus " Das Große Backen" 

Am Ende der Halle standen dann die Wettbewerbstorten und eine rießige Schlange stand an den Tischen. Als ich die erste Torte sah und dort bereits eine Bewertung vorlag, musste ich natürlich sofort nachsehen was bei meiner stand...und ich kippte fast aus den Latschen....Bronze! Ich!
Das musste ein Irrtum sein....damit hatte ich nun wirklich nicht gerechnet. Umso größer war die Freude.

Denke so ein Wettbewerb ist eine gute Möglichkeit um zu sehen wo man selbst steht und wo dei Stärken und Schwächen liegen. Kann es jedem nur empfehlen an so einem Tortenwettbewerb mal mitzumachen.















Keine Kommentare:

Printerest